Ampel-Koalitionsverhandlung: Diese Münchner verhandeln in den Arbeitsgruppen

Florian von Brunn und Claudia Tausend verhandeln für die SPD mit über eine mögliche Ampel-Koalition, Jamila Schäfer und Dieter Janecek sind für die Grünen dabei und Thomas Sattelberger für die FDP.
| Lukas Schauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vier Münchner sitzen für die Ampel-Parteien in den Arbeitsgruppen für den Koalitionsvertrag.
Vier Münchner sitzen für die Ampel-Parteien in den Arbeitsgruppen für den Koalitionsvertrag. © Philipp Znidar/dpa-Zentralbild/dpa

München - Noch vor Weihnachten soll in Berlin Olaf Scholz (SPD) als neuer Bundeskanzler gewählt werden. So haben es die potentiellen Koalitionäre von SPD, Grünen und FDP beschlossen, ihr Fahrplan ist also durchaus straff.

So gut wie jeden Tag treffen sich Fachpolitiker in 22 thematischen Arbeitsgruppen, um die Inhalte der neuen Ampel-Regierung zu verhandeln. Und mit am Tisch sitzen auch merhrere Münchner.

Zwei Münchner SPDler in den Arbeitsgruppen

Florian von Brunn, seines Zeichens Sendlinger und Vorsitzender der Bayern-SPD, sowie Claudia Tausend, die über die Landesliste in den Bundestag eingezogen ist und dort München-Ost vertritt, sind von den Sozialdemokraten im Verhandler-Team dabei.

Von Brunn führt die SPD in der Arbeitsgruppe fünf ("Umwelt- und Naturschutz") an. Der 52-Jährige hat sich in Bayern seit Langem einen Namen als Umweltpolitiker gemacht. Nun soll er diese Expertise in den Koalitionsvertrag einbringen.

Claudia Tausend und Florian von Brunn verhandeln für die SPD

Und Claudia Tausend ist in der Arbeitsgruppe elf ("Bauen und Wohnen"), zusammen unter anderem mit SPD-Vize Kevin Kühnert. Tausend war in der abgelaufenen Legislatur stellvertretende Sprecherin im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen des Deutschen Bundestages und hat unter anderem für das Baulandmobilisierungsgesetz gekämpft. Von 1996 bis Ende 2013 war sie Stadträtin in München und ist zudem München-Chefin der SPD – die verschiedenen Probleme auf dem überhitzten Wohnungsmarkt sind der 57-Jährigen also bekannt.

Lesen Sie auch

Jamila Schäfer und Dieter Janeck für die Grünen

Bereits an den Sondierungen beteiligt war zudem auch die Grüne Jamila Schäfer. Sie war in ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im erweiterten Sondierungsteam. Schäfer gewann den Wahlkreis München-Süd direkt. Sie ist nun für die Grünen in der Arbeitsgruppe "Europa" vertreten.

Für die FDP nimmt der Münchner Thomas Sattelberger an den Verhandlungen teil. Er sitz für die Liberalen in der Arbeitsgruppe "Innovation, Wissenschaft und Forschung". Hier trifft er auf den Grünen Dieter Janeck. Sattelberger kommt aus der Wirtschaft, war fünf Jahre im Vorstand bei der Deutschen Telekom. Er saß in der letzten Legislatur zudem im  Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Sollte die Ampel-Koalition also tatsächlich bis Weihnachten stehen, wird sich im Koalitionsvertrag auch Münchner Expertise wiederfinden.


Hinweis: In einer ersten Version des Artikels fehlte der Absatz über Thomas Sattelberger. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren