Vorweihnachtlicher Empfang Herzogin Kate bezaubert auf Diplomaten-Party mit Tiara von Diana

Herzogin Kate beim Diplomaten-Empfang in London Foto: imago images/i Images/Pool

Queen Elizabeth II. veranstaltete ihren jährlichen Diplomaten-Empfang im Buckingham-Palast. Herzogin Kate begrüßte die Gäste in einem edlen Samtkleid - inklusive Diadem von Prinzessin Diana.

 

Beim Diplomaten-Empfang im Buckingham-Palast am Mittwochabend zog Herzogin Kate (37) alle Blicke auf sich. Die Frau von Prinz William (37) erschien zu der vorweihnachtlichen Feier von Queen Elizabeth II. (93) in einem bodenlangen, nachtblauen Samtkleid von Designer Alexander McQueen. Ein besonderes Highlight war aber vor allem der Schmuck, den Kate zu ihrem Look kombinierte. Allen voran ihr funkelndes Diadem, dass sie nur zu besonderen Anlässen präsentiert.

Schmuck mit historischem Wert

Die "Cambridge Lover's Knot Tiara" wurde im Jahr 1914 angefertigt und später Prinzessin Diana (1961-1997) als Hochzeitsgeschenk überreicht. Das Diadem ihrer verstorbenen Schwiegermutter soll heute zu Kates Lieblingsstücken gehören. Ihr mit Diamanten besetztes Collier stammt aus der persönlichen Schmucksammlung der Königin. Die 93-Jährige bekam die Kette 1947 von Asaf Jah VII. geschenkt, einem ehemaligen regierenden Nizam des indischen Fürstenstaats Hyderabad. Auch die tropfenförmigen Hänge-Ohrringe soll Kate sich von der Monarchin ausgeliehen haben.

Darüber hinaus präsentierte die dreifache Mutter ihren königlichen Familienorden mit einem gelben Band, den sie auf ihrer linken Seite an der blauen Abendrobe befestigt hatte. Das historische Stück mit dem Porträt der Queen trug sie erstmals im Dezember 2017 bei einem kleineren Empfang.

Der diplomatische Empfang gilt als eines der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse in London, zu dem sich die Royals in ihren formellsten Looks präsentieren. Neben Herzogin Kate und Gastgeberin Queen Elizabeth II. waren auch Prinz William, Prinz Charles (71), Herzogin Camilla (72) sowie etwa 1.000 weitere Gäste anwesend. Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) schwänzten den festlichen Anlass. Sie sollen sich nach wie vor in den USA aufhalten.

 

0 Kommentare