Nach großer Geste von Lahm Guardiola: "Er ist eine absolute Legende"

Kapitän Philipp Lahm (verdeckt) überlässt seinem scheidenden Coach Pep Guardiola (links) den Pokal zum ersten Jubler. Foto: sampics/Augenklick

Pep Guardiola zeigt sich am Ende seiner Bayern-Ära beim DFB-Pokaltriumph emotional wie nie. Der Trainer und "Mensch" Guardiola hinterlässt Großes. Eine faszinierende Geste von Kapitän Philipp Lahm rührte ihn sehr.

 

Berlin - Philipp Lahm kam die Idee zu dieser schönen Geste spontan. Auf dem Siegerpodest überredete der Kapitän des FC Bayern München den scheidenden Trainer Pep Guardiola, den DFB-Pokal mit ihm zusammen in Empfang zu nehmen und dann als Erster in die Höhe zu recken.

"Ich habe mir gedacht, das würde passen", erzählte Lahm weit nach Mitternacht in den Katakomben des Berliner Olympiastadions. "Er hat viel geleistet für die Mannschaft und den Verein. Er hat sich den Pokal verdient", erläuterte der Weltmeister sein Handeln.

Guardiola revanchierte sich mit großen Worten. "Ich danke Philipp für diesen Moment", sagte der 45 Jahre alte Spanier. "Er ist der richtige Kapitän des FC Bayern." Und als sei das noch nicht genug, erhob er dem 32 Jahre alten Weltklassespieler kurzerhand zur Münchner Legende.

"Dieser Verein hat Legenden wie Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Uli Hoeneß, Kalle Rummenigge. Philipp Lahm ist auf diesem Niveau." Der eloquente Anführer habe ihm von Anfang an in München viel geholfen, auf und neben dem Platz. "Er ist der erste Rechtsverteidiger, der das Spiel von seiner Position dominiert. Er ist immer gut. Ich habe nicht ein schlechtes Spiel von Philipp Lahm gesehen", sagte Guardiola.

Lahm bestritt am Samstagabend sein 54. DFB-Pokalspiel. Er ist damit der Rekordhalter unter den aktiven Fußballprofis. Mehr aber zählt: Es war Lahms sechster Pokalsieg. Nur sein langjähriger Münchner Kollege Bastian Schweinsteiger gewann die Trophäe noch einmal mehr. 2018 will Lahm seine Karriere mit dann 34 Jahren beenden. Es könnte damit noch exakt reichen, als achtmaliger Rekordpokalsieger abzutreten.

Pep Guardiola weinte wie ein kleines Kind

Pep Guardiola weinte und lachte, lachte und weinte. Nach dem dramatischen, aber glücklichen Ende seiner Bayern-Ära mit dem Triumph im DFB-Pokal wusste der Trainer gar nicht mehr, wohin mit seinen Emotionen. Der Mann, für den Titel nur "Nummern" sind, zeigte sich gerührt wie nie zuvor in drei Jahren München.

Er heulte an der Schulter seiner Spieler wie ein kleines Kind. Er herzte jeden Einzelnen, vom halbnackten Elfmeter-Helden Douglas Costa bis hin zum Ersatz-Ersatz-Torwart Tom Starke.

"Die letzten fünf Monate waren nicht einfach für mich", erklärte Guardiola die Mischung aus Erlösung und unbändiger Freude, die unmittelbar nach Costas entscheidendem Elfmeter zum 4:3 gegen Borussia Dortmund aus ihm herausbrach. Da versuchte er noch, seine Tränen zu verbergen, doch als er auf der Tribüne seine Familie erblickte, war es um ihn geschehen. "Jetzt kann er endlich auch mal Mensch sein", sagte Thomas Müller über den scheidenden Chef.

Eindrucksvolle Pep-Bilanz

Pep Guardiola hat sich mit einem Sieg nach Elfmeterschießen von der Fußball-Bühne in Deutschland verabschiedet.

Seine Bilanz ist eindrucksvoll. Von 161 Pflichtspielen mit dem FC Bayern hat er 124 gewonnen, sein letzter Erfolg war nun der am Samstag im DFB-Pokalfinale in Berlin. Insgesamt hat der Katalane stolze Zahlen aufzuweisen, etwa die beste Siegesquote aller Trainer der gesamten Bundesliga-Historie.

Wettbewerb                 Spiele    Siege     Remis     Niederlagen   Tore

Bundesliga                    102         82          11               9            254:58

Champions League        36          23          5                 8             87:37

DFB-Pokal                      17         16           -                  1 *           45:7

Supercup-Finale               3          -             -                  3 **            3:7

UEFA                                1          1 ***        -                  -                2:2

Supercupfinale Klub-WM  2          2            -                  -                 5:0

Gesamt                            161     124        16                21             396:111

 

0 Kommentare