Mega-Sprint gegen Son Alphonso Davies: Bayerns "Usain" glänzt auch gegen die Spurs

Überzeugt derzeit beim FC Bayern: Alphonso Davies. Foto: imago/Jan Huebner

Beim Spiel gegen Tottenham Hotspur hat Alphonso Davies einmal mehr seine Klasse unter Beweis gestellt. Der junge Kanadier entwickelt sich immer mehr zum Publikumsliebling des FC Bayern.

 

München - Bayern gegen Tottenham im letzten Gruppenspiel der Champions League. Mittwochabend, Allianz Arena. Es läuft die 72. Minute. Plötzlich gibt es Szenen-Applaus vom Münchner Publikum – für Alphonso Davies!

Was war passiert? Tottenham-Profi Christian Eriksen schickte Heung-Min Son in der Bayern-Hälfte auf die Reise – der pfeilschnelle Südkoreaner lief alleine auf das Tor von Manuel Neuer zu. Davies, der mehr als zehn Meter hinter ihm und aus dem Mittelkreis startete, zündete den Turbo, stellte den ehemaligen Bundesliga-Spieler kurz nach der Strafraumgrenze und hinderte ihn somit am Torabschluss.

Zirkzee vergleicht Davies mit Usain Bolt

Auch bei den Teamkollegen war der Mega-Sprint von Davies Thema nach der Partie: "Das ist absolutes Top-Niveau. Er hat dank seiner Athletik und Schnelligkeit die körperlichen Voraussetzungen, um jeden Spieler einzuholen", sagte Joshua Kimmich.

Debütant Joshua Zirkzee kommentierte unter Davies Instagram-Post: "Vielleicht nenne ich dich jetzt Usain" – in Anspielung auf Top-Sprinter und Leichtathletik-Weltrekordhalter Usain Bolt.

Zwei Torvorlagen gegen Tottenham

Der 19-Jährige, der sich durch seine aufopferungsvolle, kämpfende Art immer mehr zum Publikumsliebling der Münchner entwickelt, erwischte beim 3:1-Sieg gegen die Spurs einen Sahne-Tag. Neben zwei Torvorlagen hatte Davies eine Passquote von 91 Prozent, nur Javi Martínez wies mit 92 Prozent einen noch besseren Wert auf. Auch Davies' Zweikampfquote (89 Prozent) ließ sich mehr als sehen.

Trainer Hansi Flick sprach dem Kanadier nach der Partie ein Sonderlob aus. "Was er im Moment spielt, ist einfach klasse", sagte er bei "Sky". "Man sieht, was er mit seiner Schnelligkeit und seiner Physis in der Defensive alles wettmachen kann. Da tut er uns wirklich im Moment sehr, sehr gut."

Davies verpasste noch keine Minute unter Flick

Seit der Verletzung von Niklas Süle und der damit verbundenen Versetzung von David Alaba in die Innenverteidigung ist der kanadische Nationalspieler auf der linken Abwehrseite gesetzt. Unter Hansi Flick verpasste der 19-Jährige noch keine einzige Spielminute – als einziger Feldspieler des Rekordmeisters.

Kapitän Neuer zog aus den überzeugenden Auftritten des Youngsters auch positive Rückschlüsse für die Gesamtleistung des Teams. Seine Stabilität und Aggressivität nach vorne sei sehr wichtig für das Spiel der Münchner. "Deswegen können wir auch im Zentrum stabiler sein, und der eine oder andere Spieler aus dem Zentrum übernimmt dann auch Führungsqualitäten. Wenn ich da an David Alaba denke, Joshua Kimmich."

Davies wechselte im Januar 2019 von den Vancouver Whitecaps aus der MLS zum deutschen Rekordmeister und scheint beim FC Bayern mittlerweile voll und ganz angekommen zu sein.

Lesen Sie hier: Kimmich ohne Angst vor Knaller-Los - "Wir sind der Favorit"

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading