FC Bayern gegen Real Madrid Robben und Boateng verletzt: Das sagt Heynckes

, aktualisiert am 25.04.2018 - 23:41 Uhr
Bitter: Arjen Robben vom FC Bayern muss gegen Real Madrid verletzt vom Feld. Foto: imago/Contrast

Was für ein bitterer Rückschlag für Arjen Robben: Der Star des FC Bayern muss im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid nach nur wenigen Minuten verletzt ausgewechselt werden. Kollege Jerome Boateng verletzt sich ebenfalls, spielt nicht viel länger.

 

München - Der FC Bayern hat im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid schon in der ersten Halbzeit Arjen Robben und Jérôme Boateng wegen Verletzungen verloren. Flügelspieler Robben musste am Mittwochabend schon nach acht Minuten ausgewechselt werden, nachdem er bei einem Flankenversuch unglücklich mit einem Gegenspieler kollidiert war.

Jerome Boateng schwerer verletzt?

Für den Fußball-Routinier kam Thiago in die Partie. Noch vor der Pause wechselte Bayern-Coach Jupp Heynckes ein zweites Mal, weil sich auch Boateng ohne Fremdeinwirkung verletzte. Den Verteidiger ersetzte Nationalmannschafts-Kollege Niklas Süle.

Auf der Tribüne sah Bundestrainer Joachim Löw, wie Boateng in der 34. Minute von Bayerns Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gestützt vom Spielfeldrand in die Katakomben humpelte. Der Weltmeister griff sich dabei an den linken hinteren Oberschenkel. Eine ernste Verletzung könnte Boateng die WM-Teilnahme in Russland kosten.

Trainer Jupp Heynckes sagte nach der Partie über die Verletzungen von Robben und Boateng: "Bei Arjen hoffen wir, dass es nicht so schlimm ist. Jerome hat einen Stich in die Adduktoren bekommen, er greift sich in den Oberschenkel. Und das ist ein Indikator dafür, dass muskulär was nicht in Ordnung ist - er wird wohl ausfallen."

Auch Martínez verletzt raus

In der 75. Minute traf es dann auch noch Javi Martínez. "Javi hat einen Schlag auf die Schläfe bekommen und war benommen", sagte Heynckes. Ob das Trio im Rückspiel einsatzbereit ist konnte der Fußballlehrer noch nicht abschätzen: "Wir wollen nicht spekulieren. Wir müssen die Untersuchung morgen abwarten."

Über die Schwere der Blessuren sollen eingehende Untersuchungen am Donnerstag Aufschluss geben, teilte der FC Bayern mit.

"Nichts Schlimmes" bei Real-Profi Carvajal

Auch Real musste verletzungsbedingt wechseln. Isco blieb zur Pause wegen Schulterproblemen in der Kabine, Dani Carvajal musste wegen einer Oberschenkelblessur vom Platz (67.). Zumindest Carvajal habe ihm aber gesagt, dass es "nichts Schlimmes" sei, sagte Trainer Zinedine Zidane.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading