Einzelkritik zum FC Bayern Noten: Sechs Mal die Zwei für die Dortmund-Jäger

, aktualisiert am 09.02.2019 - 21:07 Uhr
Torschützen unter sich: Serge Gnabry (li.) und Robert Lewandowski (Mi.). Foto: dpa

Der FC Bayern lässt dem FC Schalke letztlich keine Chance. Robert Lewandowski und Serge Gnabry laufen zur Hochform auf - die Einzelkritik.

München - Nur noch fünf! Nach dem 3:1-Sieg gegen Schalke rückt der FC Bayern bis auf fünf Punkte an Spitzenreiter Borussia Dortmund heran.

Die Borussen patzen am Samstagnachmittag beim 3:3 gegen Hoffenheim. Und die Bayern nutzten den Patzer aus. Gegen Schalke brillierte vor allem die Offensivreihe. Die Einzelkritik der AZ aus dem Stadion.

SVEN ULREICH, NOTE 2: Der verletzte Stammtorhüter Manuel Neuer saß mit Ehefrau Nina auf der Tribüne, Ulreich vertrat ihn tadellos. Beim 1:1 der Schalker chancenlos, rettete anschließend prächtig gegen Konoplyanka (35., 53.) und Bruma (55.). Schon in Liverpool-Form. Ob Neuer bis dahin fit wird?

JOSHUA KIMMICH, NOTE 3: In seinem 100. Bundesliga-Spiel für Bayern sicherte der Dauerbrenner die rechte Seite souverän ab. Mit Kollege Gnabry initiierte Kimmich einige Angriffe. Seine Flanken waren nicht immer präzise. Insgesamt aber eine ordentliche Leistung.

Mats Hummels in der Offensive gefährlich

JÉROME BOATENG, NOTE 3: Hatte zuvor nur eine einzige Spielminute im Jahr 2019 absolviert, diesmal ließ ihn Kovac über die volle Spieldauer ran. Überzeugte mit gutem Stellungsspiel und langen Pässen, die Niklas Süle, der auf der Bank saß, (noch) nicht so punktgenau zum Mitspieler bringt.

MATS HUMMELS, NOTE 3: In der Offensive bei Standards durchaus gefährlich per Kopf, defensiv mit einem Wackler: Vor dem 1:1 war Hummels zu weit aufgerückt und kam nicht mehr hinter Torschütze Kutucu her (25.). Hummels oder Boateng – gegen Liverpool wird wohl nur einer von beiden spielen. Süle ist gesetzt.

DAVID ALABA, NOTE 2: Sehr auffällige und starke Partie des Österreichers. Schoss auf der Distanz vorbei (6.), trieb mit Vordermann Coman immer wieder über die linke Seite an. Und er schlug gefährliche Flanken. So kann’s weitergehen!

THIAGO, NOTE 3: Retter in der Not, als er den Kopfball von McKennie noch von der Torlinie kratzte (33.). Umsichtiger Boss im zentralen Mittelfeld – ohne Glanzmomente. Dafür waren gegen biedere Schalker andere Spieler zuständig. LEON GORETZKA, NOTE 3: Bayern-Spiele ohne Goretzka-Tor? Gibt’s die überhaupt noch? Ja, doch. Gegen Schalke wurde der 24-Jährige nicht so oft wie zuletzt im gegnerischen Strafraum gesichtet. Er bemühte sich an Thiagos Seite um Spielkontrolle. Schoss noch ans Außennetz (46.).

Serge Gnabry in bestechender Form

SERGE GNABRY, NOTE 2: Weiter in bestechender Form und eine der wichtigsten Waffen in der Offensive. Scheiterte freistehend vor Fährmann (18.), war immer wieder an Angriffen beteiligt. Vor Lewandowskis 2:1 erkämpfte er den Ball. Und dann köpfte er nach Lewy-Fallrückzieher zum 3:1 ein (57.).

JAMES RODRÍGUEZ, NOTE 2: Hat sich seinen Stammplatz zurückgeholt – endlich. Der Kolumbianer brillierte gegen Schalke mit tollen Pässen, so war er an den ersten beiden Toren direkt beteiligt. Allerdings auch am Ausgleich der Schalker, als ihm ein Abspielfehler im Mittelfeld unterlief. Prüfte Fährmann mit einem Schlenzer (30.).

KINGSLEY COMAN, NOTE 2: Die Schnelligkeit und Antrittsstärke des Franzosen überforderte Schalkes Defensive. Gleich zu Beginn mit einer gefährlichen Hereingabe (5.). Leitete mit einem Dribbling über die linke Seite das 3:1 ein. Darf bei Pässen und Flanken noch präziser werden.

Robert Lewandowski vollendet cool

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 2: Das erste Tor erzwang der Kapitän mit seinem Einsatz gegen Bruma, das zweite gehörte dann ihm allein: Nach James-Pass vollendete er ganz cool an Fährmann vorbei (27.). Es war sein 100. Tor in der Arena und das 119 Bundesliga-Tor für Bayern insgesamt. Zog mit Roland Wohlfahrt gleich und liegt nun auf Platz drei der ewigen Bestenliste. Sah nach einem harten Foul an Caligiuri die Gelbe Karte (34.). Vergab noch eine Riesenchance (74.).

FRANCK RIBÉRY, NOTE 3: Von den Fans lautstark gefeiert und minutenlang besungen. Kam in der 68. Minute für Coman ins Spiel. Wirbelte noch ein bisschen in der Offensive. Schalke war zu diesem Zeitpunkt bereits besiegt.

JAVI MARTÍNEZ, OHNE NOTE: In der 78. Minute für James eingewechselt. Sicherte den Sieg im defensiven Mittelfeld mit ab.

ALPHONSO DAVIES, OHNE NOTE: Wurde kurz vor Schluss für Gnabry eingewechselt.

Lesen Sie hier: Transfergerücht: Holt der FC Bayern ein Monaco-Juwel?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading