Einzelkritik gegen Dortmund Noten: FC Bayern fehleranfällig - drei Fünfer, eine Fünf minus

Hängende Köpfe beim FC Bayern - das erste Kräftemessen mit dem BVB wird verloren. Eine Schwachstelle: Thiago (m). Foto: imago Images/Eibner

Der FC Bayern kassiert gegen Borussia Dortmund im Supercup den ersten Wirkungstreffer. Die Münchner verlieren verdient - entsprechend schlecht fallen die Noten für die Spieler aus. Die Einzelkritik. 

 

Dortmund – Der Doublesieger 2019 ist nicht der Supercup-Sieger 2019. Die Bayern verlieren verdient bei Vizemeister Borussia Dortmund mit 0:2 - durch die Tore von Paco Alcacer und Jadon Sancho. Nach mauer erster Halbzeit ging der BVB (lediglich Neuzugang Nico Schulz spielte) in Führung, Alcacer traf. Bayern (Neuzugang Benjamin Pavard wurde kurz vor Ende eingewechselt) war nah dran am Ausgleich, vergab durch Kingsley Coman. Bei einem Konter traf Sancho zum 2:0 für die Gastgeber.

Der erste Härtetest der Saison, die Vergabe des Vorsaison-Titelchens, endet mit einer Pleite für Bayern-Trainer Niko Kovac. Dagegen ist es der erste Pokal für BVB-Trainer Lucien Favre, seit er im Juli 2018 in Dortmund angefangen hat.

Die Noten für die Spieler des FC Bayern gegen Dortmund

MANUEL NEUER, NOTE 3: Der Nationaltorhüter musste schon nach 51 Sekunden einen Reus-Schuss entschärfen – mustergültig. Auch gegen Guerreiros Flachschuss auf dem Posten. Jedoch mit etwas übermotiviertem Herauslaufen bei Alcacers Chance (15.). Beim 0:1 durch Alcacer machtlos. Das 0:2 durch den feinen Abschluss nach Sanchos Sololauf konnte er auch nicht verhindern.

JOSHUA KIMMICH, NOTE 3: Der Rechtsverteidiger bekam es über seine rechte Abwehrseite meist mit Dortmunds Guerreiro zu tun, hatte ihn weitestgehend im Griff. Im Duett mit Müller nicht so effektiv wie mit seinen Halbfeld-Hereingaben auf die Spitze Lewandowski. Nach Rückstand zog es ihn immer mehr in die Mitte. Hatte Glück, dass er wegen Tätlichkeit (Tritt gegen Sancho) nur Gelb und nicht Rot sah.

NIKLAS SÜLE, NOTE 3: Freute sich auf das Treffen mit dem alten Nebenmann Mats Hummels, daraus wurde nichts. Bayerns Abwehr-Boss stellte immer wieder gut seinen Körper dazwischen und seinen Fuß rein, wenn es eng wurde. Konnte bei den Gegentreffern wenig machen.

JÉRÔME BOATENG, NOTE 5: Hat sich während der Vorbereitung gegen Neuzugang Pavard durchgesetzt, ist momentan zu wichtig als routinierter Innenverteidiger. Aber mit dickem Fehlpass nach einer Viertelstunde in den Fuß von Sancho. Nicht entschlossen genug vor dem 0:1 gegen Sancho, vor dem 0:2 klärte er, aber zu wenig resolut.

DAVID ALABA, NOTE 4: Prallte nach einem Kopfballduell mit Piszczek auf den Rücken (Steißbein), musste mehrere Minuten behandelt werden. Zum Pflichtspielstart gleich mal 'ne Hausnummer: Musste sich gegen Jadon Sancho erwehren, dem BVB-Tempodribbler. Der traf bei einem Konter zum 2:0. Musste direkt danach runter (70.).

Thiago überraschend schlecht

THIAGO, NOTE 5-: Der Spielmacher und Taktgeber mit einigen Unkonzentriertheiten in Halbzeit eins, derartige Fehlpässe ist man von ihm nicht gewohnt. Lief nicht rund, fehlendes Timing gerade mit Tolisso. Wurde in Halbzeit zwei nicht besser. Sein Patzer führte zum 0:1. Auch vor dem 0:2 unglücklich im Spielaufbau. Wundersamer Auftritt, daher die 5-. Raus nach 80 Minuten.

CORENTIN TOLISSO, NOTE 4: Erstes Pflichtspiel von Beginn an seit 322 Tagen, seit seinem Kreuzbandriss im September letzten Jahres. Durfte überraschend anstelle von Sanches ran. Als halbrechter Achter eher defensiv orientiert, um den Spielaufbau bemüht. Oft zu umständlich, einen Schritt zu langsam. Getunnelt vor dem 0:1.

LEON GORETZKA, NOTE 4: Agierte halblinks als Achter, sehr offensiv aufgestellt. Drang immer mal wieder in den Strafraum ein. Hatte eine gute Schusschance, zu lasch abgezogen. Ging Torhüter Hitz recht rüde im eigenen Fünfer an, eine softe Rudelbildung folgte (36.). Tauchte in der zweiten Halbzeit total ab.

THOMAS MÜLLER, NOTE 5: Nicht immer top in Ballbehandlung und -weiterleitung zu seinen Mitspielern. Die rechte Außenbahn, auf der er den angeschlagenen Gnabry vertrat, ist nicht sein Ding. Zu viel Ungenaues, beschwerte sich, nicht genügend Bälle zu bekommen. Musste als erster weichen - in der 66. Minute für Davies.

KINGSLEY COMAN, NOTE 4: Nach seiner Knieprellung vom Mittwoch sichtbar vorsichtig und eher zaghaft in den Zweikämpfen. Der Franzose mit einer guten Doppelchance, zunächst blockte Toprak seinen ersten Versuch, dann reagierte Keeper Hitz hervorragend (23.). Hätte per Kopf das 1:1 machen müssen. Pech und Unvermögen – unglücklicher Abend für Coman.

Lewandowski verlor mehr Bälle als er behauptete

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 5: Der ehemalige Dortmunder musste nicht gegen den kurzfristig ausgefallenen Hummels ran, seine erste Chance war ein Kopfbällchen nach Pingpong-Vorlagen. Verlor mehr Bälle als er behaupten konnte. Nicht zwingend genug. Sah Gelb für zu rustikales Einsteigen gegen Hitz nach Comans Kopfballchance (60.).

ALPHONSO DAVIES, NOTE 4: Der Kanadier, Typ variabler Dampfmacher, kam in der 66. Minute für Müller. Behauptete immerhin einige Bälle ganz ordentlich. Mehr auch nicht.

RENATO SANCHES, NOTE 4: Bitter für den Portugiesen, dass er zunächst draußen war und Tolisso für ihn spielte. Kam dann direkt nach dem 0:2 rein (70.), konnte keine großen Impulse mehr setzen.

BENJAMIN PAVARD, Ohne NOTE: Der Neuzugang von Absteiger VfB Stuttgart durfte erst ab der 80. Minute sein Pflichtspiel-Debüt für die Bayern geben, rückte auf die rechte Abwehrseite, eigentlich Außenbahn.

Lesen Sie hier: Sané-Transfer zum FC Bayern laut Bericht kommende Woche fix!

 

32 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading