Zweite Halbzeit live TSV 1860 gegen Viktoria Köln im Liveticker

Trainer des TSV 1860: Daniel Bierofka. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 siegt furios gegen Aufsteiger Viktoria Köln. Beim 4:2 markiert Sascha Mölders einen Doppelpack, doch zwischendurch wird es brenzlig. Lesen Sie das Spiel hier im AZ-Liveticker nach.

 

TSV 1860 - Viktoria Köln 4:2

Tore: 1:0 Sascha Mölders (5.), 2:0 Stefan Lex (31.), 2:1 Simon Handle (70.), 3:1 Sascha Mölders (80.), 4:1 Aaron Berzel (82.), Albert Bunjaku (86.)

Gelbe Karten: - /Gottschling (64.)

Die Aufstellungen:

TSV 1860: Hiller - Paul, Berzel, Weber, Klassen - Willsch, Wein, Rieder, Lex (78. Steinhart) - Ziereis (56. Owusu), Mölders (84. Kindsvater)
Viktoria Köln: Mesenhöfer - Gottschling, Dietz, Willers, Funke - Dej, Ristl - Holzweiler, Wunderlich, Handle - Bunjaku

Fazit: Der TSV 1860 gewinnt verdient gegen Viktoria Köln, muss zwischendurch jedoch - zu recht - zittern. Die Abwehr von Daniel Bierofka wirkt zwischenzeitig wacklig, während die Hausherren zu viele Chancen liegen lassen. Nach dem Kölner Anschlusstreffer in der 70. Minute zeigen die Löwen jedoch die richtige Reaktion mit zwei eiskalten Treffern. Sascha Mölders trifft beim 4:2-Heimsieg doppelt.

90. Min.+4: Schluss! Das war's! Die Löwen gewinnen 4:2 gegen Köln!

90. Min.+3: Es gibt noch einmal Freistoß für die Viktoria, doch Berzel und Owusu klären.

90. Min.+2: Klassen versucht sich im Mittelfeld noch einmal durchzusetzen.

90. Min.: Drei Minuten Nachspielzeit gibt es.

87. Min.: Trotz des zweiten Gegentors: Da haben die Löwen aber genau die richtige Reaktion genzeigt und weiter gewirbelt, bis der Ball im Netz zappelte. Doppelt sogar. So macht Fußball in Giesing Spaß.

86. Min.: Und doch treffen die Kölner noch einmal: Mölders' Pendant, könnte man fast sagen, Albert Bunjaku macht das 4:2.

84. Min.: Da jubeln die Löwen-Fans, als wäre er Lionel Messi! Sascha Mölders wird ausgewechselt, unter frenetischem Jubel seiner Fans. Kein Wunder nach zwei Toren und einer 1A-Vorstellung gegen Köln. Für die letzten Minuten darf Benjamin Kindsvater mitmischen.

82. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Und noch eines! 4:1! Aaron Berzel versenkt nach Freistoß von Wein. Stark!

81. Min.: Aufatmen bei den Hausherren: Mölders staubt aus nächster Nähe ab.

80. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Da ist es! 3:1! Mölders macht den Deckel drauf!

78. Min.: Für Lex ist jetzt Feierabend, er macht Platz für Phillipp Steinhart.

76. Min.: Hui! Das war aber so was von knapp! Nur der Pfosten verhinderte den Ausgleichstreffer durch Viktoria Köln. Den Abpraller drischt Weber ins Aus - danach brüllt er sein Team zusammen. Volle Konzentration!

75. Min.: Die Kölner wirken nun ein wenig hungriger, schnappen sich den Ball bei jeder Gelegenheit. Klar: Es ist nur noch ein Tor ...

70. Min.: Gegentor für die Löwen! Handle bringt den Ball im leeren Tor unter. Das war ein wenig wild. Davor hat Aaron Berzel Albert Bunjaku im Stafraum gefoult, Handle hatte freie Bahn.

67. Min.: Der bislang eher blasse Wein nimmt Anlauf und gibt ab zu Willsch, Mölders kann nicht verwerten. Das gibt Ecke für die Löwen. Kapitän Weber schießt über den Kasten.

65. Min.: Die Stimmung ist prächtig, die Fans singen lautstark, die Sonne scheint. Der Sieg ist zum Greifen nah.

61. Min.: Hui! Flugeinlage von Lex! Der Offensivspieler erwischt den Ball nach Flanke von Willsch auf der linken Seite und köpft aus rund zehn Metern auf den freien Kasten - leider berührt der Ball nur das Außennetz. Schön anzusehen ist es trotzdem.

56. Min.: Daniel Bierofka wechselt zum ersten Mal aus: Für Ziereis kommt Prince Owusu ins Spiel. Stürmer für Stürmer. Vielleicht macht er den Deckel drauf heute?

55. Min.: Ecke für die Gäste. Handle führt aus, doch Zieraus kann klären.

52. Min.: Achje! Mölders hat heute eine gute Möglichkeit nach der anderen. Diesmal kommt der entscheidende Impuls von Jungspund Klassen, der sich fast bis an den Sechzehner dribbelt und dann auf den Torjäger abgibt. Dieser kann allerdings nicht verwandeln. Die Kölner können sich glücklich schätzen, dass sie Mesenhöfer haben.

50. Min.: Mölders verliert den Ball im Duell gegen Innenverteidiger Dietz.

48. Min.: Man spürt sofort: Die Kölner wollen das Ding hier noch rumreißen. Sie starten sofort den Vorwärtsgang in Gestalt von Handle und Wunderlich.

46. Min.: Und weiter geht's!

15 Uhr: Die Mannschaften sind wieder auf dem Rasen. Gleich geht es weiter!

Halbzeit-Fazit: Die Gäste aus Giesing legen brilliant los und führen nach fünf Minuten bereits mit 1:0. Sascha Mölders wirkt spritzig, schießt das erste Tor und hat im Anschluss noch ein paar Mal die Möglichkeit zu erhöhen. Das tut schließlich Stefan Lex nach einer halben Stunde. Einen kurzen Schreck gab es, als Kevin Holzweiler den Anschlusstreffer erzielte; dieser wurde - sehr spät - wieder zurückgenommen. Durch ist das Ding für die Hausherren noch nicht!

45. Min.+1: Halbzeit! Der TSV 1860 führt mit 2:0.

45. Min.: Eine Minute gibt es zusätzlich.

45. Min.: Mölders bleibt nach einem Zweikampf an der Mittellinie liegen. Der Schiedsrichter kommt erst nach einigen Sekunden hinzu. Er kann aber wieder aufstehen und weiter spielen.

43. Min.: Kurzer Schreck für die Löwen, dann geht es weiter. Und zwar mit der nächsten Großchance! Nach Mölders' Schuss über die linke Seite schnappt sich Ziereis das Spielgerät und schießt aber über das Tor.

37. Min.: Da ist das Gegentor. Kevin Holzweiler bringt den Ball in Hillers Kasten unter. Könnte man meinen ... doch Schiedsrichter Willenborg nimmt das Tor zurück. Der Linienrichter hatte den Hinweis gegeben, sehr spät allerdings. Abseits. Eine strittige Entscheidung, wie die TV-Bilder zeigen.

36. Min.: Da muss sich Weber einmal hinknien, um das Leder noch zu erwischen.

32. Min.: Eine fast perfekte erste halbe Stunde für den Löwen! Der heute besonders umtriebige Lex zirkelt den Ball aus wenigen Metern Entfernung in den Kasten. Und gleich darauf probiert es Mölders noch einmal. Offensiv ist die Mannschaft heute extrem bissig und agil.

31. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! 2:0 für den TSV 1860! Stefan Lex trifft!

29. Min.: Nächster schöner Schuss von Mölders aus rund 18 Metern Entfernung, der allerdings in die Arme von Kölns Mesenhofer segelt. Berzel hatte davor den Ball einmal quer über das Feld auf Willsch geschickt, Lex brachte ihn schließlich zu Mölders.

28. Min.: Klassen gibt den Ball auf Lex, der nicht mehr ganz herankommt. Das gibt Einwurf für den TSV 1860. Klassen führt aus, sein Team verliert jedoch den Ball. Nächster Versuch.

25. Min.: Die Bierofka-Elf ist in der Defensive ein wenig wacklig. Eine Flanke von links kann Weber nicht richtig abwehren, Berzel klärt in Not. Das muss souveräner aussehen.

21. Min.: Uiuiui! Fast das 2:0 für die Löwen! Wieder kommt Mölders über halblinks frei vor das Tor der Kölner, doch der Ball segelt knapp am Tor vorbei. Ziereis, der herbei geilt ist, kann ihn auch nicht mehr hinein bugsieren. Die Löwen-Fans brüllen daraufhin und bestehen auf Handspiel der Kölner. Von der Tribüne aus war das aber nicht klar ersichtlich.

19. Min.: Die Partie entwickelt sich zu einem munteren Hin und Her, bei dem auch der Aufsteiger aggressiv und mutig auftritt. Bei den Löwen geht etwas mehr über die linke Seite, Leon KLassen ist wieder flink.

16. Min.: Aaron Berzel und Mart Ristl liefern sich im Löwen-Strafraum ein Wortgefecht, da muss Schiedsrichter Frank Willenborg eingreifen.

14. Min.: Viktorias Simon Handle probiert es mit einem Schuss von der linken Seite im Sechzehner, trifft aber nur das Außennetz. Da muss Kapitän Felix Weber nicht einmal eingreifen.

13. Min.: Freistoß für die Gäste, Holzweiler führt aus. Marius Willsch köpft den Ball aber aus der Gefahrenzone.

9. Min.: Und fast wird es brenzlig für die Löwen. Hiller verliert den Ball, Aaron Berzel muss klären, beide wirken kurz unsicher vor dem eigenen Tor.

6. Min.: Was für ein furioser Start in Giesing! Der Torjäger des TSV 1860 trifft aus halblinker Position aus wenigen Metern Entfernung frei ins Tor. Die Vorarbeit leistet ganz hervorragend Stefan Lex, der ein Solo nach vorne läuft. Das ist mal ein gelungener Start.

5. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Sascha Mölders schießt die Löwen in Führung

1. Min.: Anpfiff! Es geht los in Giesing!

13:57 Uhr: Die Mannschaften laufen auf das Spielfeld. Es ist angerichtet.

13:54 Uhr: Noch fünf Minuten, gleich geht es los. Die Mannschaften betreten gleich den Rasen.

13:42 Uhr: Der Block der Löwen ist schon gut gefüllt und auch einige Kölner Anhänger sind mit an die Isar gereist.

13:35 Uhr: Der Wettergott meint es gut mit den Löwen! Fast pünktlich zum Anpfiff blitzt die Sonne hinter der weißgrauen Wolkendecke hervor. Schönes Fußballwetter an diesem Samstagnachmittag. Ein Sieg des TSV 1860 würde diesen Fußballnachmittag natürlich perfekt machen.

13.25 Uhr: Zur Ausgangslage: Die Sechzger benötigen dringend drei Punkte, um sich nach zuletzt drei Niederlagen in Serie Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Derzeit belegen Löwen nur einen enttäuschenden 16. Tabellenplatz. Viktoria Köln ist nach einem ordentlichen Saisonstart aktuell Tabellensiebter.

13.16 Uhr: Auch Stefan Lex bekommt seine Chance von Beginn an. Hingegen müssen Kindsvater und der zuletzt angeschlagene Steinhart zunächst mit der Bank vorlieb nehmen.

13.11 Uhr: Die Aufstellung ist da! Und Daniel Bierofka startet heute mit dem Duo Markus Ziereis und Sascha Mölders in der Spitze. Leihspieler Owusu sitzt derweil nur auf der Bank.

13.06 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker! Die Löwen empfangen heute Aufsteiger Viktoria Köln - wir berichten live vom Grünwalder Stadion!


Viktoria Köln gastiert im Grünwalder Stadion

Am ersten Novemberwochenende trifft der TSV 1860 im Grünwalder Stadion auf Viktoria Köln. Während der Aufsteiger mit 20 Punkten einen respektablen siebten Tabellenplatz belegt, befinden sich die Löwen nach drei Liga-Pleiten in Folge mittlerweile mitten im Abstiegskampf. 

Die Sechzger haben auf Rang 16 mit derzeit 14 Punkten nur noch einen Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Hoffnung macht hingegen die gute Heimbilanz der Löwen: Lediglich im letzten Heimspiel gegen den KFC Uerdingen gingen die Münchner als Verlierer vom Platz. Drei der fünf Partien zuvor gewannen die Sechzger im Grünwalder Stadion, in zwei Begegnungen trennte man sich mit einem Remis.

Bierofka muss wohl umstellen

Coach Daniel Bierofka muss sein Team gegen die Kölner wohl etwas umbauen. Neben den Langzeitverletzen Qurin Moll (Kreuzbandriss) und Nico Karger (Muskelriss), fehlt auch Efkan Bekiroglu (Muskelfaserriss) weiterhin. Außerdem fallen Torhüter Hendrik Bonmann und Timo Gebhart für das Spiel gegen die Kölner aus.

Dennis Erdmann muss aufgrund seiner fünften Gelben Karte pausieren. Kapitän Felix Weber steht den Löwen nach seiner Gelb-Rot-Sperre hingegen wieder zur Verfügung.

Lesen Sie hier: Beraterwechsel - Steht Efkan Bekiroglu vor einem Löwen-Abschied?

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading