Comeback nach OP FC Bayern: Hernández soll am Tegernsee ins Training einsteigen

Liegt voll im Plan: Bayerns Lucas Hernández. Foto: twitter.com/FCBayern

Lucas Hernández soll im Trainingslager wieder Teile des Teamtrainings absolvieren.

 

München - Am freien Donnerstag verrichtete ein Bayern-Star Schwerstarbeit: Lucas Hernández (23) setzte an der Säbener Straße sein Aufbautraining fort, der 80 Millionen Euro teure Abwehrstar absolvierte ein intensives Programm – und kommt seinem Comeback immer näher.

Nach AZ-Informationen soll Hernández in der kommenden Woche während des Trainingslagers am Tegernsee (6. bis 10. August) wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Der Verteidiger liege bei seiner Rückkehr "voll im Plan", heißt es aus Bayern-Kreisen. Ende März war Hernández am Innenband im rechten Knie operiert worden, inzwischen ist er wieder (fast) voll belastbar. "Ich hoffe, dass ich zum Saisonstart zu hundert Prozent fit bin", erklärte Hernández bei seiner offiziellen Vorstellung Anfang Juli.

Hernández im Trainingslager wieder im Mannschaftstraining

Läuft alles perfekt, könnte es Hernández beim Bundesliga-Auftakt gegen Hertha BSC am 16. August sogar in den Kader schaffen.

Und dann? Aktuell machen Jérôme Boateng und Niklas Süle ihre Sache sehr gut, der Supercup in Dortmund wird nun zeigen, welche Zukunft das Duo hat. Hernández ist jedenfalls fest als Innenverteidiger eingeplant – obwohl er in der französischen Nationalmannschaft auf der linken Abwehrseite spielt.

Hernández: "Ich kann ein Leader sein"

"Das ist die Entscheidung des Trainers", sagte der Franzose bescheiden. "An mir liegt es, das Vertrauen zurückzuzahlen. Ich denke, bei dieser Verteidigung kann jeder der Abwehrchef sein. Ich kann ein Leader sein und habe den Charakter dafür."

Das kann er bald beweisen. In Rottach-Egern am Tegernsee wird sich Hernández nun erst mal ans Bayern-Team herantasten. Die Solo-Schufterei hat dann ein Ende.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading