PK-Liveticker zum Nachlesen Das sagt Bayern-Coach Ancelotti vor dem Pokal-Knaller

, aktualisiert am 25.04.2017 - 13:02 Uhr
Mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft beim 2:2 gegen Mainz war Bayern-Trainer Carlo Ancelotti nicht einverstanden: "Wir waren nicht so kompakt wie sonst. Das hätten wir besser machen müssen." Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Carlo Ancelotti weiß um die Qualität des Gegners, baut aber auf die Stärke seiner Elf. Fragleich ist der Einsatz von David Alaba. Was der Bayern-Trainer vor dem Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund sagt - hier im PK-Liveticker zum Nachlesen.

 

München - Es sieht wieder besser aus in Sachen Bayern-Defensive: Jérôme Boateng und Javi Martínez trainieren wieder fleißig mit der Mannschaft, der am vergangenen Samstag beim 2:2 ausgewechselte David Alaba soll am heutigen Dienstag nach seinem Individual-Programm wieder eine Team-Einheit absolvieren.

Ob der Österreicher rechtzeitig zum Pokal-Hit seines FC Bayern gegen Borussia Dortmund (Mittwoch, 20:45 Uhr Sky und ARD sowie im AZ-Liveticker) fit ist, wird sicher eine der Fragen sein, die Trainer Carlo Ancelotti in der Pressekonferenz vor dem Spiel beantworten muss. Wie Kapitän Philipp Lahm will auch der Spanier Xabi Alonso auf seiner Abschiedstour unbedingt ins Pokalfinale: "Es ist ein absolutes Highlight - wir wollen noch einmal nach Berlin. Wir wissen aber, wie schwer es gegen Borussia Dortmund ist."

12:54 Uhr: Das war's für heute von der PK mit Carlo Ancelotti ... wir lesen uns dann morgen wieder im Liveticker zum Pokal-Hit!

12:53 Uhr: Kann er sich vorstellen, dass Philipp Lahm als Stand-by-Profi weitermacht, wenn er ihm das vorschlägt? "Er ist ein großes Vorbild, er ist wichtig für den Verein. Seine Entscheidung hat er bereits getroffen ... und natürlich machen wir auch Witze darüber ... ich kann für ihn nur hoffen, dass er seine Karriere bestmöglich zu Ende bringt."

12:52 Uhr: Wie wichtig ist DFB-Pokal für Ancelotti persönlich? "Ich verstehe, dass das Pokalfinale ein sehr besonderer Moment ist im deutschen Fußball. Wir werden da hinfahren und versuchen, da zu gewinnen. Für mich ist es das erste Mal..."

12:50 Uhr: Sollten die Schiedsrichter Stürmer wie Robert Lewandowski nicht besser schützen? "Das ist normal für alle Mittelstürmer!"

12:48 Uhr: Frage an Ancelotti, ob er selbst ein guter Elfmeterschütze war ... "Nein", sagt er. "Ich habe mal in einem Finale geschossen ... wollte nach rechts schießen, hab nach links geschossen. Ich war ein grausamer Schütze." Und 2013 hatte ich keine Elfmeter-Spezialisiten mehr auf dem Feld ... da konnten wir nicht gewinnen. Elfmeterschießen ist keine Frage von Technik, sondern ganz klar eine mentale Sache."

12:48 Uhr: Herausforderung Elfmeter. "Das ist nicht leicht. Die Spieler sind müde, der Druck ist hoch."

12:47 Uhr: Frage zum schwächelnden Douglas Costa: "Er hatte Probleme am Knie. Jetzt geht es ihm besser. Seine Verfassung ist gut. Er ist eine Option für morgen."

12:46 Uhr: Marco Reus war nicht dabei beim 4:1 der Bayern in der Bundesliga. "Mit Reus und Aubameyang ist Dortmund sehr gefährlich, aber wir müssen fokussiert sein auf unser eigenes Spiel. Das ist der wichtigste Punkt."

12:45 Uhr: Vergleich Aubameyang (BVB) und Lewandowski (Bayern) ... "Ich habe einen fantastischen Mittelstürmer mit Robert und bin sehr zufrieden mit ihm." Für Aubameyang habe er Respekt, aber vergleichen könne man die beiden Angreifer nicht.

12:44 Uhr: Frage zu aktuellen Baustellen im Klub ... Ancelotti antwortet nicht wirklich ..."Das Spiel gegen Real Madrid hat uns sehr viel Kraft gekostet. Wir sind fokussiert auf die nächste Aufgabe."

12:43 Uhr: Zu Sven Ulreich als Neuer-Ersatz ... "Er macht sein Sache gut. Und es ist auch für ihn ein wichtiges Spiel gegen Dortmund."

12:41 Uhr: "...wenn er weitermacht - und wir seine Position wechseln und er im Mittelfeld spielt und er weniger laufen muss, vielleicht klappt's dann...", sagt Ancelotti über den Bayern-Kapitän.

12:40 Uhr: Nachfrage zu Philipp Lahm - "Lahm ist sehr wichtig für uns!" ... "Ich liebe seine profressionalität. Seine Qualität. Ich bin traurig, dass er seine Karriere beendet. Ich versuche die ganze Zeit, ihn zu überzeugen, dass er weitermacht." Er lächelt...

12:39 Uhr: "Ribéry ist fit, er kann morgen spielen. Zuletzt war er draußen, weil er nicht gut gespielt hat."

12:38 Uhr: "Wir sind bereit. Morgen ist ein wichtiges Spiel. Alle Spieler sind fit. Nur Alaba hat heute im Training kleine Probleme gehabt. Wir werden das beobachten", sagt Ancelotti. Boateng, Hummels und Martinez können spielen. Aber er müsse sich entscheiden. "Alle drei kann ich nicht bringen."

12:31 Uhr: Gleich geht‘s los. Warten auf Carlo Ancelotti. An der Säbener Straße schuften derweil die Bayern-Stars auf dem Trainingsplatz.

12:30 Uhr: Nach dem bitteren Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen Real Madrid geht es gleich Schlag auf Schlag weiter für die Profis des FC Bayern. In der Bundesliga steht der Rekordmeister kurz vor der Titelverteidigung, und im DFB-Pokal kämpfen die Münchner um den Einzug ins Finale in Berlin. "Ich liebe die großen Spiele, diese wichtigen Spiele, dafür lebst du als Spieler, ich freue mich immer auf solche Spiele", sagte Arjen Robben im 1:1-Talk bei FC Bayern.tv live.

12:29 Uhr: Die Bayern liegen in diesen Spielen mit 3:2-Siegen knapp vorn. Insgesamt ist es das zehnte Pokal-Aufeinandertreffen beider Teams (bislang 6:3-Siege für Bayern). Nur die Partie Werder Bremen gegen 1. FC Kaiserslautern gab es häufiger (11).

12:28 Uhr: Pokalduelle zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund werden zur Regel. Zum bereits sechsten Mal in Serie treffen die beiden Branchenführer am Mittwochin diesem Wettbewerb aufeinander.

12:25 Uhr: Herzlich willkommen zum AZ-Liveticker! Heute mit der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Pokal-Halbfinale am Mittwoch gegen den ewigen Rivalen Borussia Dortmund. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti spricht ab 12:30 Uhr...

 

0 Kommentare