Flick bringt im Champions-League-Finale Coman für Perisic

Trainer Hansi Flick verändert die Startelf des FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain am Abend in Lissabon auf einer Position. Auf dem linken Flügel stürmt der frühere PSG-Profi Kingsley Coman anstelle von Ivan Perisic.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayerns Kingsley Coman kontrolliert den Ball. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa/Archivbild
dpa Bayerns Kingsley Coman kontrolliert den Ball. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa/Archivbild

Lissabon - Trainer Hansi Flick verändert die Startelf des FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain am Abend in Lissabon auf einer Position. Auf dem linken Flügel stürmt der frühere PSG-Profi Kingsley Coman anstelle von Ivan Perisic. "Es ist so, dass Kingsley Coman in Paris ausgebildet wurde", sagte Flick vor der Partie beim Streamingdienst DAZN. "Das ist vielleicht eine Extra-Motivation."

Auf der rechten Abwehrseite spielt erneut Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich. Hier war auch über eine Nominierung von Weltmeister Benjamin Pavard spekuliert worden, der beim 3:0 im Halbfinale gegen Olympique Lyon nach einer Fußverletzung einen Kurzeinsatz hatte.

Beim PSG-Team von Trainer Thomas Tuchel kehrt Keylor Navas nach einer auskurierten Verletzung wieder ins Tor zurück. Der 33-Jährige aus Costa Rica, der dreimal mit Real Madrid die Champions League gewann, war beim 3:0 des französischen Meisters im Halbfinale gegen RB Leipzig vom Spanier Sergio Rico vertreten worden. In der PSG-Startelf stehen auch wieder der Ex-Schalker Thilo Kehrer und der Ex-Münchner Juan Bernat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren