"WWM"-Zocker-Special: Das sind die prominenten Wiederholungstäter

Erstmals wird es am Pfingstmontag ein "Zocker-Special" von "Wer wird Millionär?" mit Promis geben. Alle vier Stars waren bereits in der Quizshow zu Gast. Doch mit wie viel Geld gingen sie bisher nach Hause?
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Anke Engelke hält einen besonderen Rekord bei "Wer wird Millionär?"
Anke Engelke hält einen besonderen Rekord bei "Wer wird Millionär?" © TVNOW / Stefan Gregorowius

Günther Jauch (64) lädt zum 42. "Wer Wird Millionär?"-Prominenten-Special. Das erste stargespickte Special der Quizshow für den guten Zweck fand im Jahr 2000 statt. An diesem Pfingstmontag, 24. Mai, folgt nun das erste "Zocker-Special" mit prominenten Kandidaten (20:15 Uhr bei RTL oder via TVNow), die zwei Millionen Euro gewinnen können. Dazu müssen sie die ersten neun der 15 Fragen ohne die Verwendung eines Jokers beantworten. Die vier Stars sind keine unbekannten "WWM"-Gesichter.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Oliver Pocher

Im Mai 2008 erspielte Comedian Oliver Pocher (43) die Million. Die letzte Frage: "Das Nagel-Schreckenberg-Modell liefert eine Erklärung für die Entstehung von ...? A: Sandwüsten, B: Verkehrsstaus, C: Grippewellen oder D: Börsencrashs". Pocher setzte richtigerweise auf "Verkehrsstaus". Der Comedian war der erste Promi-Kandidat, der die Eine-Million-Euro-Frage richtig beantwortete.

Thomas Gottschalk

Im selben Jahr jubelte auch Thomas Gottschalk (71). Er beantwortete, mit Hilfe von Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) als Telefonjoker, im November die Millionenfrage "Wie hieß Franz Kafkas letzte Lebensgefährtin, die er 1923, ein Jahr vor seinem Tod, kennenlernte?" mit "Dora Diamant" und lag damit richtig. Gottschalk war bereits zuvor in der Show zu sehen. 2001 ging er mit 500.000 D-Mark nach Hause.

Barbara Schöneberger

Die erste und bis dato einzige weibliche "WWM"-Promi-Millionärin ist Barbara Schöneberger (47). Sie tippte mithilfe ihres Telefonjokers Pankraz von Freyberg (76), dem Intendanten der Festspiele Europäische Wochen Passau, 2011 bei der finalen Frage "Wie heißt der Knabe, dem Wilhelm Tell den legendären Apfel vom Kopf schießt?" auf "Walter". 2003 erspielte sie 64.000 Euro, bei einem WM-Special 2006 blieben am Ende 125.000 Euro.

Anke Engelke

Den Rekord an Promi-"WWM"-Teilnahmen hält jedoch Anke Engelke (55). Als Kandidatin des 40. Specials war sie sieben Mal in der Sendung vertreten, zuvor 2006 (500.000 Euro), 2007 (500.000 Euro), 2009 (125.000 Euro), 2012 (125.000 Euro), 2015 (500.000 Euro) und 2017 (500.000 Euro). Bei ihrem letzten Auftritt 2020 musste sie eine bittere Niederlage einstecken: Bei der 125.000-Euro-Frage fiel sie auf 500 Euro zurück. "Ich müsste dann nur nochmal wiederkommen", erklärte sie damals Günther Jauch nach dem ersten Schreck. Ob es bei ihrer achten Teilnahme endlich mit dem Millionengewinn klappt?

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren