TV-Panne bei RTL: Zuschauer sehen plötzlich CNN

Einige RTL-Zuschauer dürften am Samstagabend beim Blick in den Fernseher reichlich verwundert gewesen sein: Die Ausstrahlung der Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" wurde unterbrochen – dafür gab es kurzzeitig den Sender CNN zu sehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Samstag lief statt "Denn sie wissen nicht, was passiert" plötzlich der Nachrichtensender CNN auf RTL.
TVNOW / Stefan Gregorowius Am Samstag lief statt "Denn sie wissen nicht, was passiert" plötzlich der Nachrichtensender CNN auf RTL.

Was war denn am Samstagabend bei RTL los? Statt Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk gab es plötzlich den amerikanischen Nachrichtensender CNN zu sehen. Für etwa 20 Sekunden war die Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" unterbrochen.

RTL entschuldigt sich für TV-Panne

RTL hat bereits erklärt, wie es zu der TV-Panne kommen konnte und entschuldigt sich bei den verwirrten Zuschauern. "Wir sind ja noch eine Antwort schuldig, warum ihr vorhin für 20 Sek. CNN gesehen habt. Da haben wir hier im Schaltraum was falsch gestöpselt – tut uns sehr leid", teilt der Sender auf Twitter mit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Die Zuschauer der Schöneberger/Jauch/Gottschalk-Show nehmen den Fauxpas mit Humor und amüsieren sich bei Twitter darüber:

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Dem Erfolg der Sendung hat die TV-Panne offenbar nicht geschadet. Wie RTL mitteilt, schauten am Samstagabend 3,31 Millionen Menschen zu.

Lesen Sie auch: Mats Hummels findet TikTok-Clips von Kollegen "bescheuert"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren