Wünsche fürs Grünwalder

Fan-Initiativen richten Appell an die Stadt. Was sie sich für den Umbau des Stadions wünschen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wollen die Fans erhalten haben: die alte Anzeigentafel.
Wollen die Fans erhalten haben: die alte Anzeigentafel. © imago images

München - Wird das Grünwalder wirklich so umfangreich saniert, wie es die Stadt eigentlich grundsätzlich schon entschieden hatte?

Reiter geht von kleineren Arbeiten aus

OB Dieter Reiter (SPD) zumindest klang dieser Tage in einem „Bild“-Interview eher so, dass er inzwischen von kleineren Arbeiten ausgeht – um die formalen Vorgaben für die Zweite Liga zu erfüllen.

Fan-Initiativen der Sechzger auf jeden Fall kämpfen weiter für einen Umbau in ihrem Sinne. Gestern veröffentlichte „Sechzig im Sechzger“ eine Broschüre mit ihren Wünschen an die Stadt. Worum es geht.

Lesen Sie auch

Historisches erhalten

Die Initiative wünscht sich, den Charme zu bewahren – etwa die Westkurve in ihrer charakteristischen Form, die Flutlichtmasten, die alte Anzeigentafel und die Dachkonstruktion der Stehhalle.

Komfort

Außerhalb des Stadions drängen die Initiativen auf mehr Radl-Abstellplätze und auf Toiletten, um dem Wildbiesler-Problem Herr zu werden, hinter der Westkurve soll auch künftig auf Einlassdrehkreuze verzichtet werden, um bei einer etwaigen Panik keine gefährlichen Situationen zu riskieren.

Lesen Sie auch

Mehr Angebot fürs Viertel

Die Initiativen wünschen sich, dass Stadion-Räume künftig für Initiativen aus Giesing nutzbar werden und dass es auch Flohmärkte oder Open-Air-Konzerte im Stadion gibt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren