TSV 1860 trainiert wieder: Köllner sichtet vier Nachwuchslöwen

Der TSV 1860 ist nach einer kurzen Weihnachtspause zurück im Training. Mit dabei: Vier Nachwuchslöwen, die sich im Training mit den Profis empfehlen können.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Empfehlungen
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner.
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner. © imago images / Eibner

München - Nach einer kurzen Weihnachtspause hat der TSV 1860 München bereits am Sonntag wieder das Training aufgenommen. Die Vorbereitung auf die weitere Saison in der 3. Fußball-Liga begann nach Vereinsangaben mit Läufen und Kleingruppen-Training. Vor dem Einstieg ins Mannschaftstraining sind zwei negative Corona-Tests der Teammitglieder und des Betreuerstabes notwendig.

Beim Trainingsstart des Tabellendritten waren in den U17-Junioren Mansour Ouro-Tagba (16) und Nathan Wicht (16) sowie den U19-Akteuren Anian Brönauer (18) und Valdrin Konjuhi (18) vier Nachwuchsakteure dabei. Sie sollen sich im Training mit den Profis um Torjäger Sascha Mölders für eine eigene Zukunft im Leistungsbereich empfehlen können.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

TSV 1860 will eigenen Nachwuchs fördern

"Das Hauptaugenmerk meiner Arbeit als Trainer liegt auf der Entwicklung von Spielern. Dazu gehören nicht nur diejenigen, die sich bereits im Profi-Kader etabliert haben", äußerte Trainer Michael Köllner: "Unser gemeinsamer Weg ist es, Fußballer aus unserem eigenen Nachwuchs an den Lizenzspielerkader heranzuführen."

Für die Löwen geht der Drittliga-Aufstiegskampf am 9. Januar mit dem Derby gegen den FC Bayern München II (im AZ-Liveticker) weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
4 Kommentare
Artikel kommentieren