TSV 1860: Sascha Mölders fehlt in Burghausen - hat aber kein Corona

Sascha Mölders ist am Mittwochabend nicht mit zum Toto-Pokal-Spiel des TSV 1860 nach Burghausen gefahren. Mit einer möglichen Corona-Quarantäne hängt das allerdings nicht zusammen, der Stürmer wird lediglich geschont.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Sascha Mölders (r.) im Gespräch mit Michael Köllner. (Archivbild)
Sascha Mölders (r.) im Gespräch mit Michael Köllner. (Archivbild) © IMAGO / Fotostand

München/Burghausen - Schock-Nachricht vor dem Achtelfinale im Toto-Pokal bei Wacker Burghausen: Kevin Goden wurden positiv auf das Coronavirus getestet, alle nicht vollständig geimpften Spieler sowie Teile des Trainer- und Betreuerstabs mussten sich unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Das teilte der TSV 1860 nur wenige Stunden vor dem Anpfiff mit.

Die Löwen fuhren lediglich mit 16 Spielern im Kader nach Burghausen, nicht mit dabei war unter anderem Sascha Mölders. Befindet sich etwa auch der Stürmer in Quarantäne?

Mölders wird für Ligaspiel in Halle geschont

Nein, erklärten Pressesprecher Rainer Kmeth sowie Felix Hiller während der Live-Übertragung des Spiels. Dass Mölders nicht mit nach Burghausen fahren würde, war bereits im Vorfeld so abgeklärt. Der 36-Jährige werde lediglich geschont – am Sonntag geht es für die corona-geplagten Sechzger bereits weiter. Dann müssen die Löwen beim Halleschen FC ran.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren