TSV 1860 in dieser Saison am häufigsten von Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt

Der TSV 1860 liegt derzeit nur auf Rang 13 in der 3. Liga. Ein Ranking führen die Löwen allerdings an.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In dieser Saison gab es für den TSV 1860 bisher viel zu diskutieren mit dem Schiedsrichtergespann.
In dieser Saison gab es für den TSV 1860 bisher viel zu diskutieren mit dem Schiedsrichtergespann. © kolbert-press/Ulrich Gamel via www.imago-images.de (www.imago-images.de)

München – Der TSV 1860 spielt bisher zweifelsohne eine enttäuschende Saison. Mit nur 13 Punkten nach elf Spieltagen belegen die Löwen lediglich Rang 13 in der 3. Liga.

In einem Ranking sind die Sechzger aber dennoch Ligaspitze – leider zum Nachteil für 1860. Laut "liga3-online.de" sind die Giesinger zusammen mit dem 1. FC Magdeburg in dieser Spielzeit am häufigsten von Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt worden. Insgesamt fünf Mal mussten beide Vereine jeweils eine Fehlentscheidung des Unparteiischen hinnehmen. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860 profitierte zwei Mal von Fehlentscheidungen der Schiedsrichter

Bei 1860 waren es drei Elfmeter- sowie zwei Torentscheidungen, die gegen die Giesinger gewertet wurden. Beispielsweise hätten die Löwen laut "liga3-online"-Experte Babak Rafati gegen den SC Verl einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen. Nach einem Schuss von Merveille Biankadi bekam Verls Cottrell Ezekwem den Ball im Sechzehner an die Hand, der Pfiff blieb allerdings aus. Allerdings wurde die Mannschaft von Michael Köllner in dieser Saison auch schon zwei Mal zu unrecht bevorzugt und rangiert sich hier im Mittelfeld der Liga ein (Platz 10).

Aufsteiger und derzeitiger Viertplatzierter Viktoria Berlin ist in dieser Spielzeit noch gar nicht von einer Entscheidung des Schiedsrichtergespanns benachteiligt worden.

Borussia Dortmund II hat bisher mit Abstand am häufigsten von Fehlentscheidungen profitiert. Bereits acht Mal wurden Pfiffe laut Rafati fälschlicherweise zugunsten des Aufsteigers ausgelegt. Der SC Freiburg II, ebenfalls Neuling in der 3. Liga, und der FSV Zwickau haben hingegen noch von keiner Fehlentscheidung profitiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren