TSV 1860 gegen Wacker Innsbruck im Liveticker

Schwierige Bedingungen: Bei dichtem Schneetreiben und eisigen Temperaturen verliert der TSV 1860 seinen zweiten Test gegen Wacker Innsbruck 2:3. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Löwen beim Warmmachen auf dem verschneiten Trainingsplatz.
Die Löwen beim Warmmachen auf dem verschneiten Trainingsplatz.

TSV 1860 - Wacker Innsbruck 2:3 (2:3)

Löwen: Bonmann - Genkinger, Aigner, Steinhart, Köppel - Seferings, Berzel - Helmbrecht, Karger, Ziereis - Mölders
2. Halbzeit: Hiller - Weeger, Weber, Mauersberger, Koussou - Dressel - Türk, Gambos - Bachschmid, Awata, Zimmermann

Tore: 1:0 Ziereis (1.), 1:1 Harrer (7.), 1:2 Harrer (13.), 1:3 Chaibi (20.), 2:3 Mölders (32.)

Spielort: Kunstrasen an der Grünwalder Straße

Fazit: Der TSV 1860 hat früh in der Vorbereitung noch klar Luft nach oben. Gegen den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck verschlafen die Sechzger die Anfangsphase, weswegen sie nach schlampigen Abwehrfehlern nach 20 Minuten bereits 1:3 hinten liegen.

Ziereis macht mächtig Druck

Nach vorne spielt die Mannschaft von Daniel Bierofka deutlich besser, vor allem Markus Ziereis gefällt mit seinem Zug zum Tor. Zur Pause wechselt der Löwen-Trainer kräftig durch, es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, an dessen Ende die Tiroler als Sieger stehen.

Immerhin konnte getestet werden. Nach dichtem Schneetreiben am frühen Nachmittag sah es schon nach einem Spielabbruch aus. Sechzig wollte das Spiel aber unbedingt austragen, auch deshalb, dass Innsbruck nicht umsonst nach München angereist ist. Der AZ-Ticker zum Nachlesen.

Die Löwen beim Warmmachen auf dem verschneiten Trainingsplatz.
Die Löwen beim Warmmachen auf dem verschneiten Trainingsplatz.

Arbeiterverein: Der TSV 1860 muss den Platz unmittelbar vor dem Test gegen Wacker Innsbruck vom Schnee räumen. (Foto: Twitter_Screenshot: MEicher_84)

90. Minute: Das Spiel ist aus! Sechzig verliert den zweiten Test in der Winterpause!

89. Minute: Gefährlich! Die Innenverteidigung der Sechzger ist weit aufgerückt. Langer Ball der Österreicher, doch Weber kann mit einer Grätsche vor dem einen, Mauersberger mit einem Rückpass vor dem anderen Stürmer klären.

84. Minute: Die Schlussphase läuft. Die Löwen versuchen es auch mit langen Bällen. Geschlagen geben wollen sie sich zumindest nicht. Doch Vorsicht: Wacker ist gefährlich im Umschaltspiel.

78. Minute: Innsbruck kommt über rechts, Flanke von rechts auf links. Ein Wacker-Spieler geht ins Dribbling, verzettelt sich jedoch. Hier ist weiter alles offen. Kann Sechzig nochmal nachlegen?

75. Minute: Sechzig schafft es nun, den Gegner weiter vom eigenen Tor wegzuhalten. Doch die eigenen Aktionen nach vorne sind nicht zielstrebig genug.

70. Minute: Wieder schneit es. Es ist weiß Gott kein Fußballwetter, doch die Spieler schlagen sich auf den Platz, Vorsicht Wortspiel, wacker.

65. Minute: Da wäre beinahe das 2:4 gefallen. Patzer von Dressel, die Österreicher stürmen an, doch Weber klärt kurz vor de Tor in höchster Not für seine Löwen.

64. Minute: Das Spiel geht hin und her. Hier ist alles drin: Ein Ausgleich der Sechzger, aber auch, dass Wacker die Führung vorentscheidend ausbaut.

60. Minute: Sechzig ist jetzt deutlich am Drücker. Die Tiroler, die anfangs so Gas gegeben haben, ziehen sich doch merklich zurück.

55. Minute: Bitter! Ein Österreicher wird vom eigenen Mann abgeschossen, der eigentlich zu klären versucht. Nach kurzer Behandlung geht es jedoch weiter. Die Löwen spielen wieder forscher nach vorn.

52. Minute: Wieder sehen sich die Sechzger, deren zweite Formation eine eher defensive ist, in just jene Defensive gedrängt. Innsbruck spielt gut, immerhin sind die Tiroler ja auch Dritter der 2. Liga in Österreich.

48. Minute: Hiller bleibt ganz cool, als nach einem Rückpass ein Österreicher auf ihn zustürmt. Das lösen die Löwen prächtig. Auch in den Minuten nach dem Wechsel bleibt es intensiv.

46. Minute: Coach Bierofka tauscht einmal komplett durch. Unter anderem darf mit Zimmermann offensiv ein A-Jugendlicher ran.

46. Minute: Weiter geht es an der Grünwalder Straße!

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Halbzeit-Fazit: Die Elf von Trainer Daniel Bierofka ging auf dem schneeweißem Kunstrasenplatz durch Markus Ziereis blitzschnell in Führung, Wacker schlug dreifach zurück. Torjäger Sascha Mölders brachte die Sechzger wieder heran.

Die beiden Offensivspieler zählen auch zu den auffälligsten Akteuren in einem Spiel, das Bierofka wohl nicht besonders viele wertvolle Erkenntnisse liefern dürfte. Keeper Hendrik Bonmann hinterließ jedenfalls auf schwierigem Untergrund nicht den sichersten Eindruck. In den zweiten 45 Minuten wird wohl wie im letzten Test kräftig durchgetauscht. Gibt's für die Giesinger noch ein Erfolgserlebnis?

45. Minute: Und Schluss! Die Löwen gehen mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

37. Minute: Gefährlich! Weite Flanke von Köppel auf den zweiten Pfosten auf Mölders, der für Ziereis ablegt, der knapp verzieht. Die Sechzger nehmen Fahrt auf. Geht hier noch was vor der Pause?

32. Minute: Tooooor! TSV 1860 - Wacker Innsbruck 2:3, Torschütze: Mölders. Schön herausgespielt! Der aktive Ziereis legt in die Box quer auf Mölders, der abgebrüht einschiebt. Zwar spielen die Sechzger hinten fahrig, vorne greifen sie aber forsch an. Es ist insgesamt ein sehr intensives Spiel.

29. Minute: Sechzig kommt über rechts mit Ziereis, der den Ball auf Helmbrecht legt. Die Flanke des Youngsters wird geblockt, Helmbrecht zieht nochmal nach innen - sein Abschluss geht in hohem Bogen dann aber knapp über den Kasten. Die Kugel landet schließlich auf dem Tornetz.

26. Minute: Die Trioler sind mittlerweile klar spielbestimmend. Die Sechzger stehen tief, reagieren nur, statt dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwängen. Bei Innsbruck greifen derweil die Mechanismen ineinander. Sieht flüssig aus, was die Österreicher hier anbieten.

20. Minute: TSV 1860 - Wacker Innsbruck 1:3, Chaibi. Und der nächste Gegentreffer! Markant: Für die Tiroler trifft Ilyes Chaibi, ein Stürmer, der bei der AS Monaco unter Vertrag steht - und erst heute zum Team stieß.

13. Minute: TSV 1860 - Wacker Innsbruck 1:2, Torschütze: Harrer. Doppelschlag vom Ösi-Bomber! Harrer netzt schon wieder, diesmal kommt die Vorarbeit von Boele - und die Löwen-Abwehr sieht schlecht aus.

9. Minute: Die Tiroler stehen jetzt höher, schieben auf die Sechzger drauf. Für den Schneeuntergrund auf dem Konstrasen und die kalten Temperaturen ist es ein ganz flottes Spiel hier in Giesing.

7. Minute: Tor! TSV 1860 - Wacker Innsbruck 1:1, Torschütze: Harrer. Da ist prompt der Ausgleich! Harrer nimmt sich die Kugel und trifft mit einem platzierten Flachschuss links unten.

6. Minute: Es hat aufgehört zu schneien. Und es haben sich doch einige Zuschauer auf dem Traininsgelände eingefunden, so 100 Fans dürften es sein.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

5. Minute: Die Löwen finden sich auf dem schweren Untergrund offensichtlich besser zurecht. Die Österreicher spielen den Ball hauptsächlich hinten rum. 

1. Minute: Tooooor! TSV 1860 - Wacker Innsbruck 1:0, Torschütze: Ziereis.

1. Minute: Das Spiel läuft! Los geht es an der Grünwalder Straße!

14.54 Uhr: Nun sind die beiden Teams bereit. Durch das neuerliche Schneegestöber ist der Kunstrasen wieder wei, doch die Partie wird dennoch demnächst angepfiffen. Kurios!

14.42 Uhr: Es schneit wieder, ordentlich. Beide Mannschaften machen sich weiter warm, das tut Not. "Hurra, hurra, die Innsbrucker sind da!", singen ein halbes Dutzend mitgereiste Wacker-Fans. Die Tiroler, die kennen dieses Wetter. Eisig!

14.37 Uhr: Daniel Wein steht abseits des Platzes. Der Mittelfeldspieler kann heute nicht mitwirken. "Schade, dass ich heute nicht spielen kann", meint er schmunzelnd im Gespräch mit der AZ. Er könne wohl nächste Woche wieder ins Training einsteigen.

14.25 Uhr: Erste wichtige Info: Das Spiel beginnt etwas später, weil noch Schneeschippen angesagt ist. Auch die Auswechselspieler helfen mit. Die Anfangself macht sich derweil im freigeräumten Bereich warm. Alle helfen mit. Sechzig ist und bleibt eben ein Arbeiterverein.

14.20 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker der AZ. Die Löwen empfangen an der Grünwalder Straße Wacker Innsbruck. Es ist ein Traditionsduell, heute freilich eines unter anderen Vorzeichen als noch vor Jahren. Wir sind live für Sie dabei!

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert


Vorbericht: Ohne Gebhart, aber mit Turbo-Seferings 

Test Nummer zwei: Nach dem 1:0 (1:0) gegen Chemie Leipzig trifft der TSV 1860 an diesem Mittwochnachmittag (14.30 Uhr) auf den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck. Die Mannschaft von Karl Daxbacher ist als Tabellendritter in die Winterpause gegangen, spielt um die Rückkehr in die österreichische Bundesliga.

Löwen-Coach Daniel Bierofka muss gegen die Tiroler auf Timo Gebhart und Nicolas Andermatt (beide im Aufbautraining) verzichten. Aufs Tempo drücken will dagegen wieder Rückkehrer Simon Seferings, der seinem Comeback gegen Regionalligist Leipzig prompt taffe Ansagen folgen ließ.

Das Testspiel findet derweil wegen den Schnellfällen am Morgen auf dem Kunstrasenplatz an der Grünwalder Straße statt. Ohnehin war das Testspiel auf dem Vereinsgelände geplant gewesen. Wir sind live für Sie dabei!

Lesen Sie auch: Ex-Präsident Peter Cassalette: Comeback bei 1860!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren