Wetter in München und Bayern: Winterlicher Wochenbeginn mit Neuschnee

In Bayern bleibt es kalt und winterlich. Auf den Straßen droht bis zur Wochenmitte Glätte durch Neuschnee und überfrierende Nässe.
von  AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Am St. Anna-Kloster: Als die gelben Straßenlampen angehen, leuchtet der Schnee und die Baumschatten werfen Muster.
Sigi Müller München liegt unter einer weißen Schneedecke - wie hier das St. Anna-Kloster.

München -Das Wetter in Bayern bleibt zu Beginn der neuen Woche winterlich. Bis Montagabend sollen verbreitet noch einmal 1 bis 5 Zentimeter Neuschnee fallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

In Alpennähe seien bis zu 10 Zentimeter möglich, in Staulagen der Alpen bis zu 20. Staulagen sind Gebiete, in denen der Wind die Wolken gegen die Berge weh. Der DWD warnt vor glatten Straßen und Schneeverwehungen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus 1 und 4 Grad.

Am Dienstag lockere es im Süden auf, dann zeige sich auch etwas die Sonne. In einigen Regionen fällt zunächst auch noch Schnee, der im Tagesverlauf in Regen übergeht. Die Temperaturen liegen zwischen 0 und 7 Grad.

München: Wettervorhersage für die nächsten Tage

Montag: Weiterhin Schneefall. Im Südwesten im Tagesverlauf einige Auflockerungen. Höchstwerte -3 bis +4 Grad.

Dienstag: Es ist überwiegend grau in grau, Schnee fällt keiner mehr. Höchstwerte -6 bis +2 Grad.

Mittwoch: Teils Sonne, teils Wolken. Es wird wärmer. Höchstwerte -2 bis +4 Grad.

Themen
Teilen