TSV 1860: Fürth, Ingolstadt und Kaiserslautern zeigen wohl Interesse an Löwen-Leader Richard Neudecker

Verliert der TSV 1860 seinen Mittelfeld-Regisseur? Einem Bericht zufolge ist Richard Neudecker im In- und Ausland heiß begehrt, auch ein Bundesligist soll Interesse zeigen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
12  Kommentare Artikel empfehlen
Richard Neudecker hat das Interesse anderer Vereine geweckt.
Richard Neudecker hat das Interesse anderer Vereine geweckt. © IMAGO / Sven Simon

München – "Richy ist in seiner Art, wie er Fußball spielt, relativ einzigartig", sagte Michael Köllner zuletzt über seinen Schützling Richard Neudecker.

Die Qualitäten des Mittelfeldchefs des TSV 1860 haben sich mittlerweile offenbar auch bis zu anderen Vereinen herumgesprochen. Denn wie die "BILD" berichtet, ist der 25-Jährige wohl im In- sowie Ausland heiß begehrt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860: Vertrag von Neudecker läuft im Sommer aus

Neben Bundesligist Greuther Fürth sollen auch Zweitligist FC Ingolstadt, Drittliga-Rivale 1. FC Kaiserslautern sowie der  niederländische Erstligist Willem II Tilburg an Neudecker Interesse zeigen.

Der Vertrag des gebürtigen Altöttingers läuft zum Saisonende bei den Löwen aus, Vertragsgespräche fanden bisher noch keine statt. Neudecker, der bereits von 2010 bis 2016 für 1860 aktiv war, kehrte im Sommer 2020 an die Grünwalder Straße zurück.

Seitdem ist er eine tragende Säule im Mittelfeld der Löwen, in der aktuellen Saison kommt er bei 15 Drittliga-Einsätzen bisher auf sechs Scorerpunkte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 12  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
12 Kommentare
Artikel kommentieren