Noten zum TSV 1860 gegen Magdeburg: Moll mit bodenloser Abwehrarbeit, Mölders' Körpersprache unterirdisch

Der TSV 1860 verliert gegen Magdeburg mit 2:5. So hat der AZ-Reporter die Löwen-Stars gesehen. Die Noten für die Sechzger.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
31  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Der TSV 1860 verliert gegen den 1. FC Magdeburg deutlich mit 2:5.
Der TSV 1860 verliert gegen den 1. FC Magdeburg deutlich mit 2:5. © IMAGO / MIS

München – Cheftrainer Michael Köllner und Sportchef Günther Gorenzel hatten nach dem bitteren 1:3 gegen Waldhof Mannheim eine Reaktion gefordert, das hier kam dabei heraus: Die Mannschaft um Torjäger Sascha Mölders lag schon zur Pause mit 0:5 zurück. 

Kurios: Auch diesmal stellte sich die Frage, welcher Führungslöwe vom Elfmeterpunkt Verantwortung übernimmt, auch diesmal drückten sich die Routiniers - und Dennis Dressel erging es wie zuletzt Keanu Staude. Die Noten der 2:5-Abfuhr:

MARCO HILLER, NOTE 3: Bei sämtlichen Gegentoren seiner höchsten Schlappe im 1860-Trikot ohne Chance. Beim Elfmeter im richtigen Eck, aber dennoch geschlagen. Fischte einen Atik-Schlenzer heraus, plus späte Glanzparade.

MARIUS WILLSCH, NOTE 5: Der Leistungsträger ist zurück in Sechzigs Startformation. Undankbarer Zeitpunkt: Wackelte wie seine Nebenmänner gehörig. 

QUIRIN MOLL, NOTE 6: Bodenlose Abwehrarbeit. Sollte statt Mannheim-Unglücksrabe Belkahia Stabilität bringen, ersetzte ihn zum Leidwesen der Löwen aber ziemlich "adäquat". Legte den Führungstreffer mustergültig per Hacke vor - dumm nur, dass er es dem Gegner vorlegte. Beim 0:3 ausgespielt wie eine Slalomstange.

Dressel verschießt Elfmeter

STEPHAN SALGER, NOTE 5: Der Abwehrchef kotzte sich kürzlich aus und meinte, nicht nur die Innenverteidigung sei an Gegentoren schuld. Stimmt. Diesmal agierten die Sechzger im Kollektiv miserabel, Salger eingeschlossen.

FABIAN GREILINGER, NOTE 5: Sollte Säule Steinhart ersetzen, aber sah gegen Magdeburgs wieselflinke Angreifer kein Land. Mehr Glück als Verstand bei einem Tackling im eigenen Strafraum. Slapstick-Doppelpass vor dem 0:4. Was kaum ins Bild passte: sein Ehrentreffer.

DENNIS DRESSEL, NOTE 5: Rückte ob des gefährlichen Gegners bei gegnerischem Ballbesitz anfangs in eine Fünferkette zurück. Das Löwen-Juwel sah sich schon in der Zweiten Liga. Möglich, dass er deshalb den Elfmeter schoss - und verballerte. Defensiv ebenfalls indisponiert.

MERVEILLE BIANKADI, NOTE 4 Nach seinen ersten Läufen stand es plötzlich 0:3 und konnte nur den Kopf schütteln. Positiv: Machte weiter. Negativ: Es kam nicht viel dabei rum. Späte Ausnahmen: Assist und Tor.

Deichmann sieht beim 0:2 alt aus - Neudecker verursacht Elfmeter

YANNICK DEICHMANN, NOTE 5: Feierte - endlich - sein Startelfdebüt im offensiven Mittelfeld. Lief dort aber der Musik hinterher, sah beim 0:2 ganz alt aus und hätte sich besser ein anderes Spiel für seine Offensiv-Premiere ausgewählt.

RICHARD NEUDECKER, NOTE 5: Kuriose Fleißpunkte: Klärte gleich die ersten drei Magdeburger Angriffe im Strafraum. Danach zwar lautstark und willig, aber alle Liebesmüh war umsonst. Verschuldete beim Stand von 0:4 auch noch einen Elfmeter.

STEFAN LEX, NOTE 5: Bemühen? Ja. Gelungene Szenen? Eher nicht. Traf aus der Distanz nicht ins (fast) leere Tor, schlenzte drüber. Zur Pause runter.

SASCHA MÖLDERS, NOTE 6: Wo war der Alpha-Löwe? Warum um alles in der Welt schoss der vermeintliche Anführer auch diesmal nicht den Strafstoß? Vergab auch noch zwei Hundertprozentige zum 1:1 und 1:3. Unterirdische Körpersprache.

MARCEL BÄR, NOTE 4: Kam zur Pause und reihte sich neben Mölders ein. Viel vergebene Laufarbeit, kaum Ballkontakte. Mit anderen Worten: nahtlos eingefügt. Immerhin ein Traumpass auf Neudecker.

KEVIN GODEN, TIM LINSBICHLER und ERIK TALLIG kamen zu spät für eine Bewertung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
31 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare