Noch keine Option für Verl: TSV 1860 muss weiter auf Martin Pusic verzichten

Nach der Hand-OP kommt ein Einsatz für Martin Pusic am Dienstag gegen den SC Verl noch zu früh. Der Angreifer könnte am Samstag im Derby gegen Türkgücü München ins Aufgebot des TSV 1860 zurückkehren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Kann am Mittwoch vermutlich individuell trainieren: Martin Pusic.
Kann am Mittwoch vermutlich individuell trainieren: Martin Pusic. © imago images/Sven Simon

München - Löwen-Neuzugang Martin Pusic steht auch am Dienstag für das Auswärtsspiel bei Aufsteiger SC Verl (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) nicht zur Verfügung. 

Wie Trainer Michael Köllner am Montag in der Pressekonferenz erklärte, war der 33-jährige Österreicher noch nicht im Teamtraining dabei: "Gestern war er bei unserer Teambesprechung dabei. Heute kommt er zum Corona-Test und ist wieder in unsere Abläufe eingebunden."

Löwen-Coach Köllner: Pusic eventuell am Samstag eine Option

Der Angreifer hatte sich im Abschlusstraining vor dem Spiel bei Dynamo Dresden (1:2) den Mittelhandknochen gebrochen und musste operiert werden.

Lesen Sie auch

Im Derby am Samstag gegen Türkgücü München  (14 Uhr, Magenta Sport/ BR sowie im AZ-Liveticker) könne Pusic allerdings womöglich wieder im Kader stehen. "Am Mittwoch kann er vielleicht im Spielersatztraining individuell was machen und ist eventuell für das Spiel am Samstag eine Option", erklärte Köllner.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren