Nach Hansa Rostock: Darf bald der nächste 1860-Konkurrent vor Fans spielen?

Nach Hansa Rostock stehen bald beim nächsten Drittligist die Fans vor der Rückkehr ins Stadion. Aufgrund der positiven Corona-Entwicklung im Saarland könnte der 1. FC Saarbrücken nach Ostern als Testmodell dienen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kassieren mit 1860 eine bittere Niederlage in Saarbrücken (v.l.): Neudecker und Steinhart, der einen Elfmeter verschießt.
Kassieren mit 1860 eine bittere Niederlage in Saarbrücken (v.l.): Neudecker und Steinhart, der einen Elfmeter verschießt. © imago images/Jan Huebner

München - Mit den Beschlüssen der saarländischen Regierung, nach Ostern einige Öffnungsschritte vornehmen zu wollen, könnte auch der 1. FC Saarbrücken vor einem kleinen Schritt in Richtung Normalität gehen. 

Lesen Sie auch

Vorbild Rostock - Saarbrücken hofft

"Wir stehen im Austausch mit den Ministerien, ob auch der Ludwigspark wieder öffnen darf", erklärte Geschäftsführer David Fischer gegenüber "liga3-online.de". Ein Hygienekonzept zur Fan-Rückkehr in einem der kommenden Heimspielen liege bereits vor. Ein ähnlicher Plan wurde bereits zum Saisonstart vorgelegt, als die Saarbrückener bei zwei Heimspielen vor jeweils 900 Zuschauern antreten durfte. 

Am vergangenen Wochenende waren beim Spiel  von Hansa Rostock gegen den Halleschen FC über 700 Fans im Stadion zugelassen, die zuvor alle negativ auf das Virus getestet worden waren. Gegen den 1. FC Magdeburg planen die Rostocker eine weitaus größere Aktion: Wenn alles durchgeht, könnten nach der Länderspielpause bis zu 3.000 Fans ins Stadion zurückkehren. 

Lesen Sie auch

Wann es beim TSV 1860 zur Fan-Rückkehr ins Grünwalder Stadion kommt, ist bislang nicht abzusehen. Am Samstag (14 Uhr/BR und im AZ-Liveticker) empfangen die Löwen den FC Ingolstadt - leider wieder vor leeren Rängen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren