Bestätigt! TSV 1860 leiht erneut Prince Osei Owusu aus

Große Erleichterung beim TSV 1860! Kurz vor Ende der Transferperiode haben die Löwen ihren dringend benötigten Stürmer gefunden: Prince Osei Owusu. Beide Klubs bestätigten am Samstag die einjährige Leihe.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prince Owusu bejubelt seinen Siegtreffer gegen Fortuna Köln.
imago images / MIS Prince Owusu bejubelt seinen Siegtreffer gegen Fortuna Köln.

München/Chemnitz - Die Löwen haben endlich Verstärkung für die Offensive gefunden!

Wie Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Freitagabend vor dem Sieg beim Chemnitzer FC (1:0) bestätigte, hat sich der Verein mit einem Angreifer und dessen Verein auf einen Wechsel verständigt. Am Samstag dann wurde offiziell, was die AZ bereits am Freitag erfahren hatte. Es handelt sich um einen alten Bekannten: Prince Osei Owusu.

TSV 1860: Der neue Stürmer kommt am Samstag

Zunächst bestätigte Arminia Bielefeld, dass Owusu für ein Jahr an die Isar zurückkehrt - später taten das dann auch die Löwen. Der 22-jährige Angreifer verstärkte bereits in der vergangenen Rückrunde die Löwen. In 16 Einsätzen erzielte der Stürmer drei Tore und bereitete zwei weitere vor.

"Wir sind froh, mit der Verpflichtung von Prince Owusu am Ende der Transferperiode noch eine Punktlandung hinbekommen zu haben", sagt Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. "Prince entspricht genau dem Anforderungsprofil, das wir für den gesuchten Stürmer festgelegt hatten. Er ist deutschsprachig und hat neben den spielerischen Fertigkeiten eine überdurchschnittliche körperliche Konstitution und athletische Fähigkeiten."

Prince Owusu bejubelt seinen Siegtreffer gegen Fortuna Köln.
Prince Owusu bejubelt seinen Siegtreffer gegen Fortuna Köln. © imago images / MIS

Günther Gorenzel: "Neuer, gemeinsamer Weg von 1860"

Die Kaderplanung dieses Sommers zeige den neuen, gemeinsamen Weg von 1860 auf, so Gorenzel. "Mit Hilfe des e.V. konnten bei der Kostenstruktur des Nachwuchsleistungszentrums zunächst Verkäufe von Leistungsträgern verhindert werden. Die Personalie Dennis Erdmann wurde über das Engagement unseres Hauptsponsors 'Die Bayerische' finanziert. Aron Berzel haben wir externen Gönnern zu verdanken und – last but not least – wurden die Verpflichtungen von Timo Gebhart und Price Owusu von Hasan Ismaik ermöglicht."

1860-Leihe: Das ist Prince Osei Owosu

Prince Osei Owusu wurde im baden-württembergischen Wertheim am Rande zu Bayern geboren. Über SV Grün-Weiß Sommerrain und FC Stuttgart-Cannstatt wechselte er 2009 ins Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart. Dort durchlief er die Jugendteams, wurde in der Saison 2013/2014 Torschützenkönig der U17-Bundesliga Süd/Südwest.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Außerdem spielte er insgesamt elf Mal für die deutsche U15, U18 und U19. Ab 2015 gehörte Owusu dem Kader der VfB-Reserve an, für die er 14 Partien in der 3. Liga absolvierte. Im Winter 2017 wechselte der Stürmer zur zweiten Mannschaft der TSG Hoffenheim. Dort kam er 36 Mal in der Regionalliga Südwest zum Einsatz, erzielte dabei 17 Treffer.

Prince Osei Owosu: Ohne Zweitliga-Einsatz in Bielefeld

Im Sommer 2018 holte ihn Arminia Bielefeld auf die Alm. In der Vorrunde spielte er elf Mal für die Ostwestfalen in der Zweiten Liga, blieb dabei ohne Torerfolg. Erfolgreicher war er im DFB Pokal. In zwei Spielen erzielte der 1,90 Meter große Angreifer zwei Tore. Im Winter wechselte er dann auf Leihbasis als Ersatz für Adriano Grimaldi zu den Löwen, kehrte nach Saisonende wieder nach Bielefeld zurück. Dort blieb er in der aktuellen Spielzeit ohne Zweitligaeinsatz.

1860-Coach Bierofka: "So einfach mehr Möglichkeiten"

"Wir sind froh, dass wir jetzt eine Lösung gefunden haben. Wir sind klar mit einem Spieler", hatte Gorenzel im Interview mit "Magenta Sport" nach dem Chemnitz-Spiel gesagt: "Die Verträge werden morgen im Laufe des Tages unterschrieben." Um welchen Spieler es sich dabei genau handelt, hatte der Sport-Geschäftsführer noch für sich behalten.

Trainer Daniel Bierofka zeigte sich nach der Partie erfreut über die Verstärkung. "Jeder Spieler tut uns momentan gut bei unserem Kader", erklärte der Löwen-Coach nach der Partie bei "Magenta Sport": "Bisher hatten wir mit Mölders und Ziereis nur zwei Stürmer. Wenn sich von denen einer verletzt hätte, dann hätten wir schon ein Problem gehabt. So haben wir jetzt einfach mehr Möglichkeiten."

Lesen Sie auch: Löwen-Legende Werner Lorant poltert gegen Sascha Mölders

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren