1860-Stürmer Stefan Lex erneut mit Oberschenkelproblemen

Keine guten Nachrichten für den TSV 1860: Stefan Lex plagen aktuell Oberschenkelprobleme, bei der Niederlage gegen Saarbrücken musste der Angreifer vorzeitig ausgewechselt werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Stefan Lex vom TSV 1860 hat einmal mehr mit Problemen am Oberschenkel zu kämpfen.
Stefan Lex vom TSV 1860 hat einmal mehr mit Problemen am Oberschenkel zu kämpfen. © imago images / Lackovic

München - Stefan Lex erwischte bei der 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken einen gebrauchten Tag. Schon nach fünf Minuten hätte der gebürtige Erdinger die Löwen in Führung bringen können, scheiterte im Zwei-gegen-Eins zusammen mit Sascha Mölders allerdings an Gäste-Keeper Daniel Batz. Auch im Anschluss fand der ehemalige Bundesligaspieler nicht wirklich in die Partie - Trainer Michael Köllner wechselte ihn zur Halbzeit aus.

Köllner über Lex: "Konnte nicht mehr richtig sprinten"

Grund für die Auswechslung des Angreifers seien aber vor allem Schmerzen im Oberschenkel gewesen, wie Köllner im Anschluss erklärte. "Er konnte nicht mehr richtig sprinten, weil er Oberschenkelprobleme hatte. Er hat das schon seit längerer Zeit, dass der Oberschenkel zu macht. Es geht dann zwar immer wieder, aber heute konnte er nicht mehr antreten", sagte der Oberpfälzer: "Es war deshalb für uns keine Option, mit einem nicht fitten Spieler in die zweite Halbzeit zu gehen."

Lesen Sie auch

Am kommenden Montag steht für die Löwen das Flutlicht-Derby bei der SpVgg Unterhaching an (19 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker). Dazu, ob ein Einsatz von Lex gegen die Vorstädter gefährdet ist, sagte Köllner noch nichts.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren