Watzke: Löw kommt an Hummels und Müller nicht vorbei

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke glaubt noch an EM-Chancen für die von Bundestrainer Joachim Löw ausgebooteten Fußball-Profis Mats Hummels und Thomas Müller. "Wenn Mats, genauso wie Thomas Müller, sein überragendes Niveau hält, dann wird der Bundestrainer an beiden nicht vorbei kommen. Joachim Löw ist erfolgsorientiert. Da bin ich sicher", sagte Watzke in einem Doppel-Interview der "Sport Bild" (Mittwoch) mit Karl-Heinz Rummenigge. "Beide spielen auf sehr hohem Niveau. Was beide neben ihrer sportlichen Qualität auszeichnet ist ihre Persönlichkeit", ergänzte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Bundestrainer Joachim Löw steht vor einem Spiel im Stadion.
Bundestrainer Joachim Löw steht vor einem Spiel im Stadion. © Federico Gambarini/dpa
Dortmund

Hummels, Müller und Jerome Boateng war im März 2019 von Löw mitgeteilt worden, dass er nicht mehr mit ihnen plane. Seither haben die drei Weltmeister von 2014 nicht mehr für die Nationalmannschaft gespielt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren