Fünf Wechsel: Mit Müller und Havertz gegen Nordmazedonien

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt am Abend im regnerischen Skopje gegen Gastgeber Nordmazedonien mit Thomas Müller und Kai Havertz in der Offensive an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare  0 Teilen
Oliver Bierhoff (l-r), Direktor Nationalmannschaften und Akademie, spricht mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka vor dem Spiel auf dem Rasen.
Oliver Bierhoff (l-r), Direktor Nationalmannschaften und Akademie, spricht mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka vor dem Spiel auf dem Rasen. © Federico Gambarini/dpa
Skopje

Bundestrainer Hansi Flick verändert das DFB-Team im Vergleich zum 2:1 gegen Rumänien auf insgesamt fünf Positionen. Kapitän Manuel Neuer kehrt nach einer Verletzungspause ins Tor zurück. Als Außenverteidiger laufen zudem Lukas Klostermann rechts und der Hoffenheimer David Raum links auf.

Der 23-jährige Raum kommt in seinem zweiten Länderspiel erstmals von Beginn an zum Einsatz, weil Thilo Kehrer neben Niklas Süle in das Abwehrzentrum wechselt. Dort fällt Antonio Rüdiger mit Rückenproblemen aus. Der Chelsea-Profi steht gar nicht im Kader. Müller und Havertz kommen für Leroy Sané und Marco Reus ins Team.

Die deutsche Startelf:

Neuer - Klostermann, Süle, Kehrer, Raum - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Havertz - Werner

© dpa-infocom, dpa:211011-99-561922/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.