DFB-Abschlusstraining ohne Neuer und Müller

Manuel Neuer hat auch am Abschlusstraining der Fußball-Nationalmannschaft für das WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein nicht teilgenommen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ohne Kapitän Manuel Neuer und Thomas Müller musste Bundestrainer Hansi Flick das finale Training für das Liechtenstein-Spiel abhalten.
Ohne Kapitän Manuel Neuer und Thomas Müller musste Bundestrainer Hansi Flick das finale Training für das Liechtenstein-Spiel abhalten. © Tom Weller/dpa

Stuttgart - Alle Vorzeichen deuten damit darauf hin, dass ein Einsatz des Kapitäns und Stammtorwarts beim Bundestrainer-Debüt von Hansi Flick am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) nicht möglich ist.

Thomas Müller plagen muskuläre Probleme

Bei der letzten Übungseinheit vor der Abfahrt nach St. Gallen fehlte am Mittwoch auch Neuers Münchner Klub-Kollege Thomas Müller wegen muskulärer Problemen im linken Oberschenkel. Alle anderen 24 Spieler seines Kaders standen Flick im Stuttgarter Gazi-Stadion zur Verfügung.

Der 35 Jahre alte Neuer hatte sich vor gut zwei Wochen im Supercup-Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund (3:1) eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Am Montag hatte Neuer gesagt, dass noch keine Entscheidung über die Einsätze in den drei WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein und anschließend am Sonntag gegen Armenien und drei Tage später auf Island getroffen sei. Möglicher Ersatz für Neuer wäre Bernd Leno vom FC Arsenal - oder Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren