Beckenbauer plädiert für Schweinsteiger-Kurzeinsätze

Ganz Deutschland ist begeistert von Bastian Schweinsteiger: Nach seinem Tor gegen die Ukraine wollen ihn viele Fans im nächsten Spiel von Beginn an sehen. Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer sieht das allerdings anders.
| az/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pure Freude bei Bastian Schweinsteiger nach seinem 2:0-Treffer gegen die Ukraine.
dpa Pure Freude bei Bastian Schweinsteiger nach seinem 2:0-Treffer gegen die Ukraine.

Evian - Franz Beckenbauer sieht DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger trotz seines fulminanten Kurzauftritts gegen die Ukraine (2:0) weiter nur als Teilzeitarbeiter in der Fußball-Nationalmannschaft. "Ich glaube nicht, dass er schon so weit ist", sagte der Kaiser beim EM-Talk von "BILD". Und dann bestehe angesichts des Kaders "keine Notwendigkeit" für Startelf-Einsätze.

"Ich kann mir vorstellen, dass er auf einem gutem Weg ist. Seinen Willen kennen wir nicht zuletzt durch die WM in Brasilien", sagte der 70 Jahre alte Beckenbauer. Schweinsteiger (31) werde "weiter seine Kurzeinsätze haben. Das müssen ja nicht nur zwei Minuten sein. Das kann auch länger sein, mal eine halbe Stunde oder eine Halbzeit."

Lesen Sie hier: Schweinsteigers Hollywood-Story in Lille

Beim Auftaktsieg gegen die Ukraine war der England-Legionär von Manchester United in der 90. Minute eingewechselt worden und hatte in der Nachspielzeit das 2:0 erzielt. Es war das erste Länderspieltor seit fünf Jahren für Schweinsteiger, der sich im März einen Innenbandanriss im Knie zugezogen hatte.

Schweinsteiger stellt Lahms EM-Rekord ein

Gleichzeitig hat Schweinsteiger durch seinen Kurzeinsatz auch ein kleines Stück deutsche Fußball-Geschichte geschrieben. Der 31-Jährige kam zum insgesamt 14. Mal in einem EM-Spiel zum Einsatz - und stellte damit den Rekord seines Kapitäns-Vorgängers Philipp Lahm ein.

Schweinsteiger kann schon gegen Polen die alleinige Spitzenposition erobern. Zweitbester aktiver Spieler in dieser Kategorie ist Lukas Podolski, der elf Spiele bei EM-Endrunden bestritt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren