Warum muss kein Bayern-Spieler in Quarantäne? Nagelsmann klärt auf

Trotz der Corona-Infektion von Cheftrainer Julian Nagelsmann muss sich kein Spieler des FC Bayern in Quarantäne begeben. Grund dafür ist, dass der Bayern-Coach schon in den Tagen zuvor Vorkehrungen getroffen hatte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Julian Nagelsmann ist aktuell an Covid-19 erkrankt.
Julian Nagelsmann ist aktuell an Covid-19 erkrankt. © IMAGO / kolbert-press

München - Der FC Bayern muss beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) erneut auf Trainer Julian Nagelsmann an der Seitenlinie verzichten. Der 34-Jährige ist an Corona erkrankt und wird auf unbestimmte Zeit fehlen.

Die gute Nachricht: Abgesehen vom Chefcoach muss sich niemand in häusliche Isolation begeben. Dies gilt auch für die ungeimpften Spieler im Kader, von denen es Berichten zufolge mehrere geben soll. Doch warum eigentlich?

Nagelsmann hatte schon länger Erkältungssymptome

Am Freitag klärte Nagelsmann im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz auf. "Ich war bereits in Leverkusen erkältet", erzählte der Bayern-Coach. Aufgrund seiner Erkältungssymptome habe er sich, obwohl er wegen seines vollständigen Impfschutzes laut DFL-Regularien nicht dazu verpflichtet war, freiwillig täglichen PCR-Tests unterzogen. Diese seien zwar allesamt negativ gewesen, dennoch habe er bewusst darauf geachtet, Distanz zu Spielern und seinem Trainerteam zu halten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Ich hatte ab der Ankunft am Dienstag keinen engen Kontakt mehr, weil ich im Hotel war. Unabhängig von Corona will ich niemanden mit irgendetwas anstecken, auch nicht mit einem Schnupfen", erklärte Nagelsmann: "Wir hatten am Dienstag noch eine kurze Konferenz, bei der habe ich wegen meines Schnupfens auch schon aufs Händeschütteln verzichtet. Zur Zeit gehen Grippe und Erkältungen herum und wir versuchen natürlich, alle Spieler fit zu halten."

Nagelsmann über Corona-Ergebnis: "Ich war auch erschrocken"

Nach dem positiven Befund beim Chefcoach hat der FC Bayern wieder regelmäßige PCR-Testungen für sämtliche Spieler - auch für jene mit vollständigem Impfschutz - angesetzt. Darüber hinaus stehe man im steten Austausch mit dem Gesundheitsamt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wo sich Nagelsmann angesteckt hat, kann er sich selbst nicht erklären. "Wir sind alle vorsichtig. Ich weiß nicht, woher ich es habe. Ich kann es mir nicht erklären und war auch erschrocken", erzählte der 34-Jährige, dem es laut eigener Aussage am Freitag bereits deutlich besser ging als noch am Vorabend. Er sei zwar noch immer verschnupft und schlapp, wähne sich jedoch bereits auf dem Wege der Besserung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren