Schwerer Rückschlag für BVB: Bayern-Rivale wochenlang ohne Haaland

Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmund: Top-Star Erling Haaland fällt aufgrund einer Hüftverletzung für mehrere Wochen aus. Für den BVB bedeutet dies einen schweren Rückschlag im Meisterrennen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Erling Haaland feierte am Samstag nach verletzungsbedingter Pause sein Comeback. (Archivbild)
Erling Haaland feierte am Samstag nach verletzungsbedingter Pause sein Comeback. (Archivbild) © IMAGO / Laci Perenyi

Dortmund - Borussia Dortmund muss in den kommenden Wochen ohne seinen Top-Stürmer Erling Haaland auskommen. Wie Trainer Marco Rose am Freitag mitteilte, hat sich der Norweger eine Verletzung am Hüftbeuger zugezogen.

"Erling wird ausfallen. Er wird uns ein paar Wochen fehlen", sagte Rose. Die Verletzung mache es Haaland aktuell unmöglich, zu spielen. Wie lange der Stürmer-Star genau ausfallen wird, ist noch unklar.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Für den BVB, der mit 18 Punkten nur einen Zähler hinter dem FC Bayern Tabellenplatz zwei belegt, ist die Verletzung des Wunderstürmers ein enorm harter Schlag. Haaland kommt in der Bundesliga nach sechs Einsätzen bereits auf eine beeindruckende Quote von neun Toren und vier Vorlagen.

BVB mit großen Verletzungsproblemen

Im Schnitt trifft der 21-Jährige alle 60 Minuten und liegt damit sogar noch vor Weltfußballer Robert Lewandowski, der durchschnittlich 71 Minuten für einen Treffer braucht.

Die personelle Lage im Sturm des BVB verschärft sich durch den Ausfall Haalands weiter. Aktuell fällt mit Youssoufa Moukoko auch dessen etatmäßiger Vertreter aus. Außerdem fehlen derzeit Giovanni Reyna, Mahmoud Dahoud, Thomas Meunier, Raphael Guerreiro und Nico Schulz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren