Vorzeitiger Achtelfinal-Einzug perfekt: Geldregen für den FC Bayern

Der FC Bayern hat sich durch den 5:2-Heimsieg gegen Benfica Lissabon vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Der Einzug in die Runde der letzten 16 der Königsklasse spült auch ordentlich Geld in die Kasse der Münchner.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern hat sich vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.
Der FC Bayern hat sich vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. © sampics / Stefan Matzke

München – Für den FC Bayern sprudelt nach den großen finanziellen Einbußen in der Corona-Pandemie wieder die Geldquelle Champions League. Der deutsche Meister erhält für den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale 9,5 Millionen Euro aus dem Prämientopf der Europäischen Fußball-Union (UEFA).

Inklusive der 2,7 Millionen Euro Spielprämie für den 5:2-Heimsieg am Dienstagabend gegen Benfica Lissabon erhöhen sich die Gesamteinnahmen der Münchner in dieser Königsklassen-Saison damit schon auf über 70 Millionen Euro an Prämien.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Darin enthalten sind auch gut 50 Millionen Euro an Fixgeldern aus der UEFA-Koeffizientenrangliste (35,46 Mio.) und dem Startgeld (15,25 Mio.) für jeden der 32 Teilnehmer an der Gruppenphase. Auch die Zuschauereinnahmen ziehen langsam wieder an. Beim Heimspiel gegen Benfica waren erstmals wieder 50.000 Fans in der Allianz Arena.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren