Upamecano legte RB-Kumpel Sabitzer Wechsel zum FC Bayern ans Herz

Dreieinhalb Jahre spielten Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano zusammen bei RB Leipzig, nun laufen beide für den FC Bayern auf. Wie Upamecano RB-Kumpel Sabitzer von einem Wechsel nach München überzeugte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Laufen jetzt beide für den FC Bayern auf: Die Ex-Leipziger Marcel Sabitzer (l.) und Dayot Upamecano.
Laufen jetzt beide für den FC Bayern auf: Die Ex-Leipziger Marcel Sabitzer (l.) und Dayot Upamecano. © IMAGO / Karina Hessland

München - Nach Dayot Upamecano und Julian Nagelsmann inklusive Trainer-Staff wechselte Ende August auch Marcel Sabitzer von RB Leipzig zum FC Bayern. Beeinflussten die zahlreichen Ex-Teamkollegen den Österreicher bei seiner Entscheidung?

"Das war unabhängig von denen. Es war ein schöner Nebeneffekt, dass die da sind", sagte Sabitzer in einem Vorstellungsvideo auf der Vereinswebseite. "Ich habe mich mit Dayot gut verstanden und hatte mit dem Trainerteam eine gute Connection. Aus diesem Grund bin ich sehr froh, dass ich hier mit ihnen weitermachen kann."

Seit Januar 2017 spielte der 27-Jährige zusammen mit Upamecano bei den Leipzigern. Klar, dass der Kontakt auch im Sommer, als der Franzose bereits in München mit seinem neuem Team trainierte, nicht abriss. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Vor dem Wechsel: Upamecano schickte Sabitzer ein paar Screenshots

Upamecano legte seinem ehemaligen RB-Kumpel gar einen Wechsel nach München ans Herz. "Dayot hat mir, als die Gerüchte aufkamen, immer mal ein paar Screenshots geschickt und gesagt: 'Komm hierher. Hier ist es cool und du würdest dich wohlfühlen.' Dann haben wir ein bisschen hin- und hergeschrieben und geflaxt", sagte Sabitzer weiter.

Der Innenverteidiger sei laut Sabitzer aber der Einzige gewesen mit dem er im Vorfeld persönlich Kontakt gehabt hatte, die Gespräche mit Nagelsmann liefen allesamt über das Management des Mittelfeldspielers, "die mir dann vieles berichtet haben", so Sabitzer.

Am Samstag kommt es nun direkt zum brisanten Aufeinandertreffen mit RB Leipzig (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) in der Bundesliga. Sowohl Upamecano als auch Sabitzer haben ihre Verletzungsprobleme überwunden und sind für den Liga-Kracher einsatzbereit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren