Umbruch beim FC Bayern: AZ-User - Matthias Sammer wäre jetzt genau der Richtige!

Die AZ hat ihre User gefragt, ob der FC Bayern wieder einen Mann wie Matthias Sammer in der Führungsriege bräuchte – und das Ergebnis ist eindeutig. Die Mehrheit der User wünscht sich einen Charakterkopf wie den ehemaligen Sportvorstand der Bayern zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matthias Sammer ist mittlerweile auch Berater bei Borussia Dortmund.
imago/Norbert Schmidt Matthias Sammer ist mittlerweile auch Berater bei Borussia Dortmund.

München - Er ist ein Mann der klaren Worte: Matthias Sammer. Nach der Ausbootung der Bayern-Stars Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller kritisierte der TV-Experte und BVB-Berater Bundestrainer Joachim Löw. "Auch, wenn Thomas Müller zwischendurch nicht optimal gespielt hat, kann er zurückkommen und das Spiel der Bayern wieder bereichern. Er hat noch eine lange Laufbahn vor sich. Daher war es vollkommen unnötig, eine Absolution auszusprechen", so der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern (2012 - 2016).

Salihamidzic vor wichtigen Entscheidungen

Beim FC Bayern stehen in den kommenden Wochen und Monaten wichtige Entscheidungen an – die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters müssen die zweite Phase des Umbruchs vollziehen. Allen voran Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der einer der Hauptverantwortlichen für die Kaderplanung ist. Der Bosnier hat seit seiner Zeit in der Führungsriege allerdings nicht den leichtesten Stand, immer wieder wurde der 42-Jährige von Fans und TV-Experten für seine Aussagen, manchmal gar für sein vermeintlich unsouveränes Auftreten, kritisiert.

Ergebnis der AZ-Umfrage

Die AZ hat deswegen ihre User gefragt: Braucht es beim FC Bayern jetzt, in dieser wichtigen Phase, wieder einen Charakterkopf wie Matthias Sammer? Das Ergebnis der Umfrage ist eindeutig: Von 3.175 Teilnehmern stimmen ganze 72,47 Prozent für "Ja, er wäre jetzt genau der Richtige!" ab. (Stand: 21.03., 12.45 Uhr). Die restlichen 27,53 Prozent sagen: "Nein, der 'Brazzo' macht das schon!"

Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren