Uli Hoeneß: BVB-Wechsel ausdrücklicher Wunsch von Mats Hummels

Uli Hoeneß hat die Entscheidung, Mats Hummels zu Borussia Dortmund abzugeben, verteidigt. Laut Aussage des Präsidenten des FC Bayern war es der ausdrückliche Wunsch des Innenverteidigers, den Verein zu verlassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Laut Uli Hoeneß wollte Mats Hummels den FC Bayern im Sommer verlassen.
imago images / Team 2 Laut Uli Hoeneß wollte Mats Hummels den FC Bayern im Sommer verlassen.

Uli Hoeneß hat den Verkauf von Mats Hummels zu Borussia Dortmund verteidigt. Laut Aussage des Präsidenten des FC Bayern war es der ausdrückliche Wunsch des Innenverteidigers, den Verein zu verlassen.

München - Der Großteil der Fans des FC Bayern reagierte mit Unverständnis auf den Wechsel von Mats Hummels zu Borussia Dortmund. Nun verteidigt Präsident Uli Hoeneß den Transfer des Innenverteidigers.

"Der Mats hat ja darum gebeten, dass er abgegeben wird", stellte Hoeneß am Rande des siegreichen Basketball-Finals der Münchner gegen Alba Berlin am Sonntagabend klar: "Daraufhin hat der FC Bayern die Gespräche aufgenommen. Das war ein ausdrücklicher Wunsch von Mats Hummels und seinem Vater."

Aufgrund der guten Besetzung in der Abwehrzentrale sei der Verkauf des Weltmeisters von 2014 ohnehin vertretbar. "Da wir sehr viele Innenverteidiger haben, ist diese Entscheidung total richtig, obwohl Mats eine sehr gute Rückrunde gespielt hat", erklärte Hoeneß weiter.

Hoeneß: "Langsam geht mir das auf die Nerven, dass..."

Auch zum Thema Transfers äußerte sich der Bayern-Macher. Dass die Transferpolitik des Vereins in der öffentlichen Wahrnehmung nicht besonders gut wegkommt, ärgert Hoeneß. "Wir haben bis jetzt schon 120 Millionen ausgegeben. Langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert", sagte der Bayern-Präsident: "Wir haben gerade zwei Titel gewonnen und sollten jetzt erstmal alle feiern. Ich kann Ihnen versichern: Am 15. August haben wir eine gute Mannschaft auf dem Platz."

Für die kommende Saison hat der Rekordmeister in Benjamin Pavard (kommt für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart) und Lucas Hernández (85 Mio./Atlético Madrid) bereits zwei Innenverteidiger verpflichtet, für den Sturm kommt außerdem Fiete Arp (3 Mio./ Hamburger SV).

Alle Transfers und Gerüchte beim FC Bayern finden Sie in unserem Newsblog

Lesen Sie auch: Hoeneß bestätigt - Hansi Flick wird Assistent von Niko Kovac

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren