Trotz Verletzung: Coman muss zum Nationalteam reisen

Kingsley Coman hat gegen Hertha BSC aufgrund muskulärer Probleme gefehlt. Zur französischen Nationalmannschaft muss der Flügelspieler trotzdem reisen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Kingsley Coman reist zur französischen Nationalmannschaft.
Kingsley Coman reist zur französischen Nationalmannschaft. © Matthias Balk/dpa/Archivbild

München - Trotz seines verletzungsbedingten Ausfalls gegen Hertha BSC wird Kingsley Coman zur französischen Nationalmannschaft reisen.

Die Verantwortlichen dort wollten sich selbst ein Bild verschaffen, sagte Trainer Hansi Flick am Sonntag nach dem 4:3 gegen Hertha BSC. Coman hatte gegen die Berliner wegen muskulärer Probleme gefehlt.

Lesen Sie auch

Müller bekommt ein paar Tage frei

Der Münchner Coach umriss kurz, was er für die kommende Länderspielpause plant. "Mit ein paar Spielern, werden wir trainieren, ein paar Spieler werden frei bekommen", sagte Flick. So sei es etwa für den viel belasteten Thomas Müller wichtig, dass "dieser mal den Kopf frei bekomme".

Für die Münchner geht es nach der Länderspielpause am 15. Oktober in der ersten Runde des DFB-Pokals weiter. Gegner ist dann Fünftligisten 1. FC Düren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren