Süle bleibt weiter außen vor und trotzdem so wichtig für Flick

Niklas Süle bekommt auch im Spiel in der Champions League gegen Salzburg eine Pause. "Er hat Trainingsrückstand, den wie aufholen müssen", sagt Flick.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Empfehlungen
Bayerns Innenverteidiger Niklas Süle hat Trainingsrückstand.
Bayerns Innenverteidiger Niklas Süle hat Trainingsrückstand. © firo/Augenklick

München - Ungewöhnlich, höchst ungewöhnlich. Da hat der FC Bayern aufgrund von Verletzungen in der Defensive ziemliche Lücken im Kader und dann verzichtet Trainer Hansi Flick in Niklas Süle freiwillig auf einen seiner Leistungsträger. Aus gewichtigen Gründen.

Wie schon das 1:1 in der Bundesliga am Samstag gegen Werder Bremen wird der 25-Jährige auch das Champions-League-Heimspiel gegen RB Salzburg von der Tribüne der Allianz Arena verfolgen müssen - obwohl der Innenverteidiger nicht verletzt oder angeschlagen ist. Am Wochenende hieß es kurz und knapp: "Trainingsrückstand". Von "Übergewicht" war am Montag in "Bild" zu lesen.

Flick: Süle "hat einen Trainingsrückstand, den wir aufholen müssen"

Ein diffiziles Thema. Wer Flick bei seinen Ausführungen dazu am Dienstag während der Videokonferenz beobachtete, merkte, dass die Sache dem 55-Jährigen Unbehagen bereitet. Im ersten Anlauf zur Causa Süle erklärte Flick: "Niklas war acht Tage in Quarantäne (wegen eines falsch-positiven Corona-Tests, d.Red.), hat einmal trainiert und ist dann zur Nationalmannschaft. Dort wird, das weiß ich aus eigener Erfahrung, nicht so intensiv trainiert, wie es bei uns gewesen wäre. Daher hat er einen Trainingsrückstand, den wir aufholen müssen. Er wird auch gegen Salzburg nicht zur Verfügung stehen. Wir hoffen aufs Wochenende." Wenn der FC Bayern am Samstag zum Süd-Schlager beim VfB Stuttgart antritt.

Doch warum hat Flick dann Süle am 12. November, zwei Tage vor dem Ukraine-Spiel, quasi direkt aus der Quarantäne überhaupt zur Nationalelf reisen lassen? Beim 3:1 des DFB-Teams kam Süle 90 Minuten zum Einsatz. Drei Tage später in Sevilla (0:6) wurden seine Defizite gegen die schnellen und spielstarken Spanier offenkundig. Bundestrainer Joachim Löw wechselte seinen Abwehrchef beim Stand von 0:3 nach 45 Minuten aus. Wäre es nicht besser gewesen, Süle hätte eine gute Woche in München Aufbautraining nach seiner Corona-Zwangspause betrieben?

Süle: Nur mit 100 Prozent Fitness auf dem Platz

Darauf ging Flick nicht ein, betonte im zweiten Anlauf des sensiblen Themas: "Für mich geht es darum: Niklas hatte zwei schwere Verletzungen. Es ist extrem wichtig, dass er zu 100 Prozent fit ist. Da ist es gerade in solch einer Phase auch mal wichtig, dass wir ihn rausnehmen." Heißt genauer: Mehr tun als die anderen, die zwischen den Spielen alle drei, vier Tage "fast nur Spiel-Ersatztraining und Abschlusstraining" machen, so Flick.

Womöglich sei Süle, dessen Gewicht bei 1,95 Metern Körpergröße nach offiziellen Angaben des FC Bayern bei 99 Kilo liegt, erst Dienstag in einer Woche beim Champions-League-Spiel in Madrid gegen Atlético wieder fit für die Startelf, betonte Flick.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Alternative als Linksverteidiger: Chris Richards

Und das obwohl der Chefcoach gegen Salzburg in der Defensive neben Joshua Kimmich und Alphonso Davies (kehrte einen Monat, nachdem der Linksverteidiger sich einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen hatte, für spezifische Einheiten ohne Ball wieder auf den Rasen zurück) auch auf Corentin Tolisso und Bouna Sarr (beide muskuläre Probleme) verzichten muss. Unwahrscheinlich zudem der Einsatz von Lucas Hernández, der gegen Bremen mit einer Hüftprellung ausgewechselt werden musste. Eventuell kann der Franzose auf der Bank sitzen.

Eine Alternative als Linksverteidiger falls David Alaba im Abwehrzentrum bleibt: Chris Richards, der 20-jährige US-Amerikaner. Ein Flick-Satz jedoch dürfte Süle, der laut eigener Aussage den Konsum von Burgern und seines Lieblingsgetränks Spezi bereits reduziert hat, ziemlich hoffnungsvoll stimmen: "Niklas hat unglaubliche Qualitäten, wir brauchen ihn bei 100 Prozent." Ein (ge-)wichtiger Mann eben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
6 Kommentare
Artikel kommentieren