Salihamidzic: Respekt vor Chelsea, Lob für Kimmich

Das Viertelfinale in der Champions League ist zum Greifen nahe für den FC Bayern. Sportvorstand Hasan Salihamidzic zeigt Respekt vor dem FC Chelsea - und setzt auf Joshua Kimmich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit nur einem einzigen absolvierten Testspiel, einem 1:0-Erfolg gegen Olympique Marseille, gehen die Bayern ins Duell mit Chelsea. Sportvorstand Hasan Salihamidzic ist optimistisch.
imago images/Sven Simon Mit nur einem einzigen absolvierten Testspiel, einem 1:0-Erfolg gegen Olympique Marseille, gehen die Bayern ins Duell mit Chelsea. Sportvorstand Hasan Salihamidzic ist optimistisch.

München - Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern in der Champions League gegen den FC Chelsea (Samstag, 21 Uhr live bei Sky und im AZ-Liveticker) vor den Londonern gewarnt.

Das Hinspiel hatten die Münchner mit 3:0 gewonnen. "Chelsea hat eine sehr gute Saison gespielt, sie sind Vierter geworden und waren im FA-Cup-Finale", sagte der 43-Jährige am Donnerstagabend beim TV-Sender "Sky" und sprach von einer "sehr guten" Mannschaft.

Salihamidzic: Kimmich "ist in Topform"

"Wir werden uns konzentriert darauf vorbereiten. Die Jungs brennen, kann ich nur sagen, und sie freuen sich auf das Spiel." Dass der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich nach der Verletzung von Benjamin Pavard wieder als Rechtsverteidiger und nicht im Mittelfeld auflaufen wird, sei kein Problem.

"Er ist in Topform", sagte Salihamidzic über Kimmich: "Ich habe gar keine Zweifel, dass er seine Qualität auf dem Platz zeigen wird."

Lesen Sie hier: Coman angeschlagen - Coutinho bekommt seine Chance

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren