Robert Lewandowski fordert neue Stars beim FC Bayern

Beim FC Bayern wird sich 2019 personell einiges verändern. Robert Lewandowski steht dem Umbruch positiv gegenüber - und hat einen Rat für seine Bosse.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fordert neue Stars beim FC Bayern: Robert Lewandowski
dpa/Swen Pförtner Fordert neue Stars beim FC Bayern: Robert Lewandowski

Beim FC Bayern wird sich 2019 personell einiges verändern. Robert Lewandowski steht dem Umbruch positiv gegenüber – und hat einen Rat für seine Bosse.

München - Der Abgang von Arjen Robben ist bereits fix, die von Franck Ribéry und Rafinha scheinen es ebenfalls zu sein. 2019 wird für den FC Bayern vor allem eines: Ein Jahr des Umbruchs.

Stürmer-Star Robert Lewandowski steht den personellen Änderungen positiv gegenüber. "Manchmal braucht es frisches Blut in der Mannschaft. So ist der Lauf der Zeit: Wenn ein Spieler wie Arjen geht, benötigt man eben neue Topspieler", sagt der Pole im Interview mit der "Sport Bild" und meint weiter: "Wir brauchen Spieler, die uns wirklich besser machen, uns nach oben bringen."

Lewandowski: Können nicht die halbe Mannschaft austauschen

Geht es nach Lewandowski, soll der Umbruch im Kader nicht zu groß ausfallen. Er selbst bevorzugt Klasse statt Masse. "Als FC Bayern kannst du auf Top-Niveau keinen riesigen Umbruch machen. Wir können ein, zwei Spieler einbauen, aber nicht die halbe Mannschaft austauschen", sagt der 30-Jährige und ist sich sicher: "Ich denke, uns hilft es mehr, wenn ein oder zwei Topspieler kommen, als fünf Leute auf gutem Niveau." (Lesen Sie hier den AZ-Check zu den Bayern-Kandidaten)

Urlaubs-Feeling pur: So feiern die Stars des FC Bayern Silvester

Für den Umbruch haben die Bayern insgesamt drei Phasen vorgesehen, wie Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge gegenüber dem "kicker" erzählte: "Umbruch-Phase 1 haben wir mit der aktuellen, nicht geringen Anzahl von jungen Spielern bereits eingeleitet. In Phase 2 werden wir sehen, ob wir im Winter etwas machen." (Lesen Sie auch: Verhandelt James-Berater Mendes mit Juventus Turin?)

Mit Alphonso Davies, der bereits Ende Sommer von den Vancouver Whitecaps verpflichtet wurde, steht bislang ein Wintertransfer fest. Der größte Teil der zweiten Umbruch-Phase soll laut Rummenigge dann aber im kommenden Sommer stattfinden.

AZ-Informationen zufolge ist der Wechsel von Benjamin Pavard für den kommenden Sommer bereits beschlossene Sache. Der Franzose wird für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart an die Isar wechseln. Falls der Umbruch dann noch nicht vollständig vonstatten gegangen ist, werde es im Jahr darauf eine weitere Phase geben.

Im Video: Lewandowski wünscht sich Verstärkung

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren