Noten zum FC Bayern: Aktivposten Leroy Sané, doch die Abwehr erneut zu löchrig

Der FC Bayern verliert mit 1:2 in Eintracht Frankfurt. So hat der AZ-Reporter die Bayern-Stars gesehen. Die Noten für den Rekordmeister.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern verliert gegen Eintracht Frankfurt mit 1:2.
Der FC Bayern verliert gegen Eintracht Frankfurt mit 1:2. © Jan Huebner / imago images

München - Der FC Bayern unterliegt in einem intensiven, leidenschaftlich geführten Spiel bei Eintracht Frankfurt mit 1:2. Nach den Treffern von Daichi Kamada (12.) und einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck des überragenden Amin Younes (31.) hätten die Gastgeber ihre Führung ausbauen müssen, ein 1:5-Debakel der Bayern wie im November 2019 schien möglich. Nach der Pause drehte der Meister zornig auf, kam nach hervorragender Vorarbeit von Leroy Sané zum 1:2 durch Robert Lewandowski (53.), der seinen 26. Liga-Saisontreffer erzielte. Bayerns dritte Saisonniederlage.

Am Montag reist der FC Bayern nach Rom, Tags darauf geht es für den Titelverteidiger in der K.o.-Runde der Champions League los. Am Dienstagabend sind die Münchner im Achtelfinal-Hinspiel bei Lazio Rom (21 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) gefordert. 

Die Noten für den Rekordmeister

MANUEL NEUER - NOTE 3: Der Welttorhüter beinahe überrascht von einem frechen Younes-Heber aus der eigenen Hälfte, der knapp am Tor vorbeiflog (15.). Beim 0:1 durch Kamada aus kurzer Distanz ohne Chance wie auch beim Kreuzeck-Knaller von Younes. Dann endlich mit Bällen, bei denen er sich beweisen konnte, gegen Kamada und Touré. Parierte stark in der Nachspielzeit gegen Kostic.

NIKLAS SÜLE - NOTE 5: Der Innenverteidiger wurde in seiner Geburtsstadt wieder einmal als Rechtsverteidiger aufgestellt, da Benjamin Pavard in Corona-Quarantäne ist. Nicht konsequent und eng genug gegen Younes vor dem 1:0 der Eintracht. Sein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte führte zum 2:0. Bissiger in Halbzeit zwei.

JEROME BOATENG - NOTE 4: Erstes Spiel nach seiner Abreise von der Klub-WM wegen des Todes seiner Ex-Freundin. Rettete in höchster Not mit einem Kopfball über die Latte (13.). Gute Klärungsaktion nach Kostic-Flanke, die beinahe zum Eigentor geworden wäre (40.). Ließ aber auch zu viel zu bei Flanken. Am Ende mit muskulären Problemen.

Davies zu passiv in der Defensive

DAVID  ALABA - NOTE 4: Zuletzt mit neuer Rolle im defensiven Mittelfeld, in Frankfurt wieder Abwehrchef. Blockte gerade noch einen Younes-Schuss (4.). Konnte seinen Laden überhaupt nicht zusammenhalten. Wirkte beim Eintracht-Wirbel teilweise hilflos, orientierungslos und ohne Zugriff. Trieb in Halbzeit zwei von hinten an. 

ALPHONSO DAVIES - NOTE 5: Der Linksverteidiger versuchte, sich so oft wie möglich über die linke Außenbahn nach vorne einzuschalten. Viel zu passiv in der Abwehrarbeit vor dem zweiten Gegentreffer. Ließ sich von Younes mehrmals austanzen. Ziemlich neben der Kappe, auch wenn er in Durchgang zwei zielstrebiger wurde.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Der Sechser wurde anfangs oft überspielt, lief sich im Mittelfeld die Hacken wund, bekam keinen Zugriff auf das dominante Eintracht-Mittelfeld. Wurde nach Rückstand griffiger und galliger, einen Flachschuss tauchte Trapp aus dem Eck. Steigerte sich auch spielerisch. 

Roca zeigt kaum Präsenz auf dem Platz

MARC ROCA - NOTE 5: Überraschend neben Kimmich im Mittelfeld aufgeboten. In den Zweikämpfen oft hektisch, ungenau und fahrig. Verlor einige Bälle, konnte Younes' Kreise nie einschränken. Zeigte kaum Präsenz auf dem Platz, der Spanier zu zaghaft, fast schüchtern in seinen Aktionen. In der Pause nahm Flick ihn raus, brachte Leon Goretzka. 

KINGSLEY COMAN - NOTE 3: Düpiert am eigenen Strafraum als er Younes durchdribbbeln ließ. Nach vorne mit guter Szene als sein Schuss abgefälscht und von Trapp über die Latte gelenkt wurde (34.), auch bei einem satten Nachschuss parierte der Eintracht-Keeper (39.). In Durchgang zwei durchsetzungsstärker dank seiner Tempodribblings über links, kaum zu halten. Hätte das 2:2 machen müssen (70.). In der 83. Minute ausgewechselt.

ERIC-MAXIM CHOUPO-MOTING - NOTE 4: Wie gegen Bielefeld in der Startelf auf der Müller-Position, der weiter in Corona-Quarantäne ist. Soll auch die Rolle von "Radio Müller" als Lautsprecher und Kommandogeber in der offensiven Zentrale übernehmen. Gute Aktion als er nach Sané-Pass mit der Hacke abschloss – vorbei (44.). Raus nach 83 Minuten.

LEROY SANÈ - NOTE 2: Bayerns Mann mit der Nummer "10" als Aktivposten, mit vielen Ballaktionen und Ideen. Trieb das Spiel über die halbrechte Seite an, seine Pässe allerdings mit ziemlicher Streuung. Ganz starke Szene sein Dribbling samt Torvorlage für Lewandowski vor dem Anschlusstreffer – Weltklasseaktion. Dickes Minus: Vor dem 0:1 übersah er Kostic in seinem Rücken. 

Lesen Sie auch

Goretzka bewirbt sich für die Startelf gegen Rom

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 3: Der Weltfußballer mit Standschwierigkeiten, rutschte immer wieder aus. Mit Pech bei seinen wenigen Abschlüssen vor der Pause, dann am Fünfmeterraum in Mittelstürmer-Position zur Stelle, drückte das 2:1 rein. Sein 26. Ligatreffer der Saison. Der Pole mit seinem 31. Saisontor (!) im 30. Pflichtspiel. 

LEON GORETZKA - NOTE 3: Das Comeback nach seiner Corona-Infektion samt Quarantäne, hatte fünf Spiele inklusive der kompletten Klub-WM verpasst. Gewann gleich einen wichtigen Zweikampf, brachte direkt wichtige Impulse. Guter Kopfball, den er am langen Eck vorbei setzte (64.). Auf jeden Fall Startelf-Kandidat am Dienstag bei Lazio Rom. 

JAMAL MUSIALA - OHNE NOTE : Der 17-Jährige, der bald bei Bayern mit einem deutlich besser dotierten Profivertrag bis 2026 ausgestattet werden soll, kam für die letzten knapp zehn Minuten für Choupo-Moting, hatte gleich eine gute Kopfball-Gelegenheit, setzte den Ball jedoch drüber (88.). 

LUCAS HERNANDEZ - OHNE NOTE: Kam in der 83. Minute für Coman, sollte jedoch die linke Seite defensiv stabilisieren und absichern. Erneut zu wenig Einsatzzeit für die Ansprüche des 80-Millionen-Euro-Einkaufs von 2019. Wurde gleich einmal ziemlich versetzt in einem Zweikampf.

JAVI MARTINEZ - OHNE NOTE: In der 90. Minute als letzter Joker von Flick gebracht, um womöglich mit seiner Kopfballstärke noch den Lucky-Punch im Strafraum zu setzen – ohne Erfolg. Wie Goretzka erster Einsatz nach Corona-Infektion und Quarantäne.

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren