Nagelsmanns Starthelfer: Upamecano und Richards sind beim FC Bayern jetzt sofort gefragt

Aufgrund der Verletzungsprobleme in der Abwehr rücken Omar Richards und Dayot Upamecano beim FC Bayern sofort in den Fokus. "Er weiß, dass er von Anfang an mit seinen Leaderqualitäten gefragt ist", sagt Hasan Salihamidzic.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Bayerns Neuzugänge Dayot Upamecano (m.) und Omar Richards (2.v.r.) rücken gleich in den Fokus.
Bayerns Neuzugänge Dayot Upamecano (m.) und Omar Richards (2.v.r.) rücken gleich in den Fokus. © IMAGO / Lackovic

München - Den linken Fuß und Unterschenkel hatte Alphonso Davies dick einbandagiert, als er am Montagvormittag am Trainingsplatz an der Säbener Straße vorbeihumpelte. Der Kanadier hob eine der beiden Krücken, auf denen er sich abstützte, in die Luft und winkte damit Julian Nagelsmann zu.

Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

Ihre erste Begegnung beim FC Bayern hatten sich Davies und sein neuer Chefcoach definitiv ganz anders vorgestellt. Nagelsmann lief freilich trotzdem an den Zaun zu dem Linksverteidiger, der mit einem Außenbandriss im Sprunggelenk vom Gold Cup, an dem er mit seinem Nationalteam teilnahm, nach München zurückgekehrt war. Nachdem die beiden ein paar offenbar aufmunternde Worte gewechselt hatten, konnten sie sogar schon wieder lachen. Und Davies machte sich wieder auf den Weg zur Behandlung bei den Physiotherapeuten.

Alphonso Davies fällt vier bis sechs Wochen aus

Klar ist jedenfalls, dass Nagelsmann zum Saisonstart nicht mit dem 19-Jährigen planen kann. Der wird nun zunächst noch vier bis sechs Wochen ausfallen, wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei der gestrigen Video-Pressekonferenz bestätigte. Bei Lucas Hernàndez, der wegen eines Einrisses des Innenmeniskus am linken Knie operiert werden musste, rechnet er ebenfalls nicht vor Mitte August mit einer Rückkehr. Damit müssen Nagelsmann und die Bayern gleich zum Saisonstart auf zwei zentrale Säulen ihrer Abwehr verzichten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Da traf es sich gut, dass Salihamidzic zum Mediengespräch Verstärkung mitgebracht hatte: Die beiden Neuzugänge Dayot Upamecano, der für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig kam und Omar Richards, den die Münchner ablösefrei vom FC Reading aus der zweiten englischen Liga holten.

FC Bayern will keinen weiteren Linksverteidiger holen

"Wir haben einen guten Kader, auf diesen Positionen eine sehr gute Besetzung, einen guten Konkurrenzkampf, deswegen werden wir so erstmal reingehen", sagte Salihamidzic und stellte trotz der akuten Verletzungsprobleme klar: "Deswegen auf dem Transfermarkt tätig zu werden, ist nicht das, was wir wollen." Auch nicht nach den Abgängen von David Alaba, Jerome Boateng sowie Javi Martínez.

Stattdessen wollen Brazzo und die Bayern auf die bereits getätigten Deals setzen. Königstransfer Upamecano soll nun möglichst sofort die Rolle des Abwehrchefs übernehmen. Damit er das schon seit dem Vorbereitungsstart tun kann, einigten sich die Bayern sogar extra noch auf eine vorzeitige Auflösung seines ursprünglich noch bis 15. Juli gültigen Vertrags mit Leipzig - und übernehmen nun wohl noch für zwei Wochen die Gehaltszahlungen für RB.

Upamecano soll sofort eine Führungsrolle übernehmen

"Er braucht keine große Eingewöhnungsphase. Er weiß, dass er von Anfang an mit seinen Leaderqualitäten gefragt ist", sagte Salihamidzic bei der Vorstellung des Franzosen, der schon in Leipzig mit dem neuen Bayern-Coach Julian Nagelsmann zusammengearbeitet hat. Brazzo bezeichnete seinen Neuzugang als "sehr, sehr zweikampfstark, körperlich sehr robust", zudem habe er "ein gutes Passspiel. Er ist ein richtiger Innenverteidiger."

Lesen Sie auch

Der 22-Jährige solle zudem "von hinten lautstark seine Kommandos" geben. "Das brauchen wir, das weiß er auch." Dass er dazu durchaus fähig ist, zeigte er auch bei seiner Präsentation, bei der er die Fragen teilweise bereits komplett auf Deutsch beantwortete. Schon unmittelbar nach der Vertragsunterzeichnung hatte er die Anwesenden verblüfft, als er den Stift weglegte, um dann, wie Salihamidzic erzählte, eine kleine Rede zu halten. "Das habe ich noch nie erlebt", sagte der 44-Jährige und lachte. Upamecano habe "uns alle überrascht damit, wie gut er da schon vor allen gesprochen hat".

Upamecano verspricht: "Werde kämpfen und nie locker lassen"

Der ist jedenfalls gewillt und fest entschlossen, die ihm zugedachte Chefrolle direkt auszufüllen. "Ich muss mit meinen Kollegen da hinten sprechen und versuchen, voranzugehen", sagte er und betonte gleich mehrmals: "Ich werde alles geben. Ich werde kämpfen und nie locker lassen."

Der neue Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat seinen Rumpf-Kader mit zahlreichen Nachwuchstalenten aufgefüllt - die AZ gibt einen Überblick.
© IMAGO / ActionPictures
Der neue Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat seinen Rumpf-Kader mit zahlreichen Nachwuchstalenten aufgefüllt - die AZ gibt einen Überblick.
Josip Stanisic - Rechtsverteidiger, 21 Jahre
© IMAGO / Lackovic
Josip Stanisic - Rechtsverteidiger, 21 Jahre
Chris Scott - Angreifer, 19 Jahre
© Philippe Ruiz/Imago
Chris Scott - Angreifer, 19 Jahre
Rémy Vita - Linksverteidiger, 20 Jahre
© Fotostand / Imago
Rémy Vita - Linksverteidiger, 20 Jahre
Malik Tillman - Angreifer, 19 Jahre
© Fotostand / Imago
Malik Tillman - Angreifer, 19 Jahre
Jamie Lawrence - Innenverteidiger, 18 Jahre
© Fotostand / Imago
Jamie Lawrence - Innenverteidiger, 18 Jahre
Armindo Sieb - Angreifer, 18 Jahre
© Fotostand / Imago
Armindo Sieb - Angreifer, 18 Jahre
Torben Rhein - Offensives Mittelfeld, 18 Jahre
© Imago/Lackovic
Torben Rhein - Offensives Mittelfeld, 18 Jahre
Johannes Schenk - Torwart, 18 Jahre
© IMAGO / MIS
Johannes Schenk - Torwart, 18 Jahre
Taylor Booth - Zentrales Mittelfeld, 20 Jahre
© Imago/Fotostand
Taylor Booth - Zentrales Mittelfeld, 20 Jahre

Deutlich zurückhaltender präsentierte sich Omar Richards in seiner Vorstellungsrunde. Dass er von der englischen Zweiten Liga zum großen FC Bayern wechseln würde, "konnte ich erst gar nicht fassen", verriet er. Eigentlich sollte der 23-Jährige sich in der Back-up-Rolle hinter Davies und Hernandez zunächst langsam in München akklimatisieren.

Da ausgerechnet die beiden nun verletzt ausfallen, wird seine FC-Bayern-Tauglichkeit nun schon deutlich früher als gedacht auf die Probe gestellt werden. Nagelsmann benötigt ihn und Upamecano nämlich dringend als Starthelfer. Auch Richards will diese Chance gleich nutzen und sagte: "Ich werde bereit sein, sobald ich gebraucht werde."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren