Nach Roter Karte gegen Stuttgart: DFB gibt Sperre für Alphonso Davies bekannt

Der FC Bayern muss im Spitzenspiel bei RB Leipzig und gegen Union Berlin auf Alphonso Davies verzichten. Der DFB hat den Kanadier nach seiner Roten Karte im Duell gegen den VfB Stuttgart gesperrt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Alphonso Davies.
Alphonso Davies. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

München - Außenverteidiger Alphonso Davies vom FC Bayern München muss nach seiner Roten Karte im Duell mit dem VfB Stuttgart (4:0) zwei Bundesliga-Spiele aussetzen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einem Urteil des Sportgerichts am Montag mit.

Davies fehlt gegen Leipzig und Union

Der 20 Jahre alte Kanadier war am Samstag nach einem groben Foulspiel bereits in der zwölften Minute des Feldes verwiesen worden. Der Tabellenführer aus München gewann in der Folge trotzdem deutlich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt. Davies wird der Mannschaft von Trainer Hansi Flick damit in den Liga-Partien bei Verfolger RB Leipzig am 3. April (18.30 Uhr) und gegen den 1. FC Union Berlin am 10. April (15.30 Uhr) fehlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren