Nach Hasskommentaren gegen Davies: Jetzt spricht Bayern-Präsident Hainer

Klub-Präsident Herbert Hainer hat die rassistischen Hasskommentare gegen Bayern-Spieler Alphonso Davies (20) sowie dessen Freundin und Profi-Fußballerin Jordyn Huitema (19) im Internet verurteilt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Empfehlungen
Präsident des FC Bayern: Herbert Hainer
Präsident des FC Bayern: Herbert Hainer © Rauchensteiner/Augenklick

München - "Auch den FC Bayern München haben die rassistischen Anfeindungen nach dem Post von Jordyn Huitema gegen unseren Spieler Alphonso Davies getroffen und werden von uns in keiner Weise toleriert", sagte Hainer (66) der "Bild".

Hass im Netz gegen Alphonso Davies

Am vergangenen Freitag hatte Huitema, Spielerin von Paris Saint-Germain, in einer Instagram-Story zahlreiche Hasskommentare gegen das Paar veröffentlicht, die ihr zu einem gemeinsamen Urlaubsfoto mit Davies geschickt worden waren.

Lesen Sie auch

Auch dessen Teamkollege Jerome Boateng hatte wie andere Kollegen auf die Verunglimpfungen reagiert. "Ich bin total angewidert, die Kommentare unter den Fotos von Alphonso Davies und Jordyn Huitema zu lesen. Ich habe keine Worte dafür, außer dass man niemals auf Menschen voller Hass hören sollte, die feige in sozialen Medien posten", hatte der Ex-Weltmeister (32) getwittert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
3 Kommentare
Artikel kommentieren