"Mia san bunt!": FC Bayern setzt im Heimspiel gegen Hoffenheim ein Zeichen für Toleranz

Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim appelliert der FC Bayern für mehr Toleranz und setzt erneut ein Zeichen gegen Diskriminierung. Mit einer besonderen Kapitänsbinde und angepassten Eckfahnen zeigen die Münchner: "Mia san bunt!"
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Bereits im Mai 2019 setzte der FC Bayern ein Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung.
Bereits im Mai 2019 setzte der FC Bayern ein Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung. © imago / Schiffmann

München - Bereits im Freitagsspiel der Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05 stand das Thema "#vielmehrVielfalt" im Mittelpunkt. Der VfB lief dafür mit bunten Trikots und Logos auf, die extra für diesen Zweck angefertigt wurden.

Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) will nun auch der FC Bayern ein Zeichen setzen. "Die Fußballfamilie will einmal mehr darauf hinweisen, dass Toleranz in jeder Form in unserer Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit sein muss", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in einem Statement.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Allianz Arena leuchtet in Regenbogenfarben

Gegen die Kraichgauer wird die Allianz Arena in Regenbogenfarben leuchten, der Stadioninnenraum entsprechend gestaltet und auch Kapitän Manuel Neuer eine Binde tragen, die für Vielfalt steht. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Es geht darum, ein Bewusstsein zu schaffen und zu helfen, Vorurteile in der Welt abzubauen. Darum sagt der FC Bayern ganz klar: "Mia san bunt", erklärte Präsident Herbert Hainer. Damit schließt sich der FC Bayern der Initiative "!Nie Wieder. Erinnerungstag im deutschen Fußball" an. Diese wurde im Jahr 2004 anlässlich des Erinnerungstags an die Befreiung des Konzentrationslagers in Ausschwitz am 27. Januar 1945 gegründet. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren