Martínez läuft mit Lahm und Co.

Langsam kann Pep Guardiola wieder aus dem Vollen schöpfen. 20 Stunden nach dem Sieg gegen Schweden haben die DFB-Spieler wieder an der Säbener Straße trainiert.
| fbo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Langsam kann Pep Guardiola wieder aus dem Vollen schöpfen. Keine 20 Stunden nach dem WM-Quali-Sieg in Schweden haben die deutschen Nationalspieler wieder an der Säbener Straße trainiert.

München - Am Mittwoch haben die deutschen Nationalspieler Mario Götze, Manuel Neuer, Philipp Lahm, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Jerôme Boateng und Toni Kroos schon wieder in München trainiert.

Lesen Sie auch: Deutschland gewinnt mit 5:3 in Schweden

Gemeinsam mit der zweiten Mannschaft von Erik ten Hag absolvierten die sieben eine kurze Einheit. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm (5 gegen 2) liefen die deutschen Nationalspieler locker aus. Mitchell Weiser, Pierre-Emile Højbjerg und Javi Martínez, der laut eigener Aussage kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining steht, liefen die knapp 20 Minuten mit.

Die übrigen fitten Profis - Rafinha, Diego Contento, Jan Kirchhoff, sowie die Torhüter Tom Starke und Lukas Raeder - machten unter den Augen von Guardiola und Sportvorstand Matthias Sammer beim Trainingsspiel der zweiten Mannschaft mit. Mario Götze war der einzige Nationalspieler, der nach dem Auslaufen auch noch am Trainingsspiel teilnahm.

Alle anderen Länderspielreisenden - Daniel Van Buyten, Dante, David Alaba, Mario Mandzukic, Franck Ribéry, Arjen Robben und Claudio Pizarro - ließen sich dagegen nicht auf dem Trainingsplatz blicken.

Am Donnerstag ist für die ganze Mannschaft trainingsfrei.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren