Karl-Heinz Rummenigge: "Hasan ist wie der junge Hoeneß"

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vergleicht Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit Präsident Uli Hoeneß.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Führungsriege des FC Bayern: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (l.), Sportdirektor Hasan Salihamidzic (m.) und Präsident Uli Hoeneß.
Peter Kneffel/dpa Die Führungsriege des FC Bayern: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (l.), Sportdirektor Hasan Salihamidzic (m.) und Präsident Uli Hoeneß.

München - Bis 4. Januar, wenn der FC Bayern ins Trainingslager nach Doha reisen wird, haben die Profis nun Zeit, sich in der Winterpause zu erholen.

Für Hasan Salihamidzic fängt die Arbeit dagegen nun eigentlich erst an. Wie verbringt der Sportdirektor des FC Bayern also die Weihnachtstage? "Er wird sich auch ausruhen. Die letzten Wochen waren sehr anstrengend", sagte Salihamidzic, "aber sicherlich wird er auch sein Telefon dabei haben. Wohin er telefonieren wird, wird man sehen." Die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Nummer mit spanischer Vorwahl wählen wird, ist ziemlich groß.

Noch keine Entscheidung bei Hernández

Die Bayern hatten zuletzt bestätigt, dass sie sich mit der Verpflichtung von Lucas Hernández von Atlético Madrid und dessen auch im Winter gültiger Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag über 80 Millionen Euro beschäftigen. "Da ist überhaupt keine Entscheidung gefallen", stellte Rummenigge bei "Sky" klar: "Hasan Salihamidzic und sein Scouting-Team befassen sich jetzt mit interessanten Spielern."

Rummenigge wähnt Salihamidzic "on fire" und erklärte dem "Kicker": "Hasan ist unheimlich fleißig, unglaublich agil, und – das gefällt mir – wenn sich ein Transfer auftut, ist er wie der junge Uli Hoeneß auf der Pirsch und lässt nicht locker. Deshalb glaube ich, dass er hier seinen Weg machen wird."

Einzelkritik: König Ribéry verdient sich die Bestnote

Angesprochen auf Leipzigs Timo Werner sagte der Gelobte: "Wir diskutieren über viele Spieler. Man muss die Augen offen halten. Grundsätzlich ist das ein guter Spieler. Er trifft am laufenden Band." Nach AZ-Informationen hat Bayern im Werben um Werner aber unter anderem mit dem FC Liverpool, der den 22-Jährigen intensiv beobachtet, große Konkurrenz. (Lesen Sie dazu auch: Werner zu Bayern? - Jetzt spricht der RB-Boss)

"Wir planen schon einige Sachen, die wir auf dem Transfermarkt machen werden", sagte Salihamidzic: "Ob das in der Winterpause sein wird oder ob wir das in den Sommer verschieben, das muss man noch sehen."

Lesen Sie auch: Galatasaray Istanbul will sich mit Franck Ribéry treffen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren