Bayern-Transferziel Timo Werner: Konkurrenz aus der Premier League

Nach der Bundesliga-Partie gegen den FC Bayern befeuert RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner selbst Gerüchte um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern. Doch nach AZ-Informationen gibt es einen ernsthaften Konkurrenten aus der englischen Premier League.
| Mayls Majurani
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
War mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: Liverpools Coach Jürgen Klopp.
Peter Byrne/PA Wire/dpa/dpa War mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: Liverpools Coach Jürgen Klopp.

München - Der Viertelfinaleinzug in der Champions League ist offenbar nicht das einzige gemeinsame Ziel des FC Bayern und des FC Liverpool. Es gibt ein weiteres: Timo Werner.

FC Liverpool beobachtet Timo Werner

Nach AZ-Informationen soll der deutsche Nationalspieler von RB Leipzig ein ernsthaftes Thema an der Anfield Road sein. Der Tabellenführer der Premier League um den deutschen Trainer Jürgen Klopp beobachtet den 22-Jährigen demnach laufend - zuletzt waren beim Bundesliga-Spiel zwischen Leipzig und Gladbach Liverpool-Scouts in der Red Bull Arena.

Nach der 0:1-Niederlage beim FC Bayern hatte sich Werner offensiv bei  geäußert: "Wenn man in Deutschland bleiben will, gibt es eigentlich von Leipzig aus nur einen Klub, zu dem man wechseln kann." Eine Aussage, die wohl nur auf die Bayern schließen lässt. (Lesen Sie hier: 1:0 gegen RB Leipzig - FC Bayern ackert sich zum Sieg)

War mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: Liverpools Coach Jürgen Klopp.
War mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: Liverpools Coach Jürgen Klopp. © Peter Byrne/PA Wire/dpa/dpa

Timo Werner: "Liverpool ist ein Traum"

Dabei war Werner schon mal konkreter: Im März hatte er dem englischen Fußballmagazin "FourFourTwo" gesagt, dass die Premier League, vor allem der FC Liverpool oder Manchester United, ein Traum für ihn seien. "Das sind die zwei, von denen ich ein kleiner Fan war, weil sie so viel Geschichte haben", sagte Werner seinerzeit.

Werners Vertrag in Leipzig läuft noch bis Sommer 2020. Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärte nach dem Sieg gegen die Sachsen dazu, dass der dynamische Angreifer "im Moment kein Thema" sei. "Das ehrt uns natürlich, dass jeder Spieler zu Bayern München will. Timo Werner ist deutscher Nationalstürmer, ein guter Spieler", sagte der Bosnier: "Lange Vertragslaufzeiten sind immer schwierig."

Sollte der Schwabe jedoch nicht verlängern, wird ihn RB Leipzig wohl zum Ende der Saison verkaufen, um noch eine Ablöse zu bekommen. Dann könnte nach dem Champions-League-Achtelfinale das nächste Duell zwischen den Bayern und dem FC Liverpool anstehen.

Lesen Sie auch: Salihamidzic: Hummels hat mich um ein Gespräch gebeten

So sieht das neue Gerüst des FC Bayern aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren