Hotel, Restaurants, Traum-Ausblick: Das ist die neue "Bayern World"

Die Münchner eröffnen ihre "FC Bayern World" in der Weinstraße – mit Hotel, Restaurants und Fanshop.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Empfehlungen
Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge in der neuen "FC Bayern World".
Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge in der neuen "FC Bayern World". © FC Bayern München/dpa

München - Einen prominenteren Ort in München hätten sich die Macher des FC Bayern gar nicht aussuchen können. Neben dem Marienplatz, in der Weinstraße, eröffneten Präsident Herbert Hainer, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Jörg Wacker, der Vorstand für Internationalisierung und Strategie, am Mittwoch die neue "FC Bayern World".

Ein riesiger Gebäudekomplex auf 3.500 Quadratmetern, ein Prestige-Projekt in schwierigen Corona-Zeiten, das zeigt, wie stabil die Münchner wirtschaftlich aufgestellt sind.

"Unser Verein ist in München zuhause und in der Welt daheim"

Der gesamte Klub könne "stolz sein", sagte Präsident Hainer über Bayerns gute Stube im Herzen der Stadt: "Unser Verein ist in München zuhause und in der Welt daheim – und genau diese Balance zwischen Tradition und Weltoffenheit spiegelt diese neue, einzigartige 'FC Bayern World' wider. Sie fügt sich mit ihrer historischen Fassade perfekt ins Münchner Zentrum ein und steht damit auch für einen gelungenen Doppelpass zwischen Verein und Stadt."

Auf große Außenwerbung an dem Gebäude verzichtet der FC Bayern aus Respekt vor der Fassade. Vor dem Bau befanden sich an gleicher Stelle eine Douglas-Filiale und die Traditionsgaststätte "Andechser am Dom". Nun erstrahlt alles in den Farben rot und weiß – und zwar auf insgesamt sieben Stockwerken.

Die "FC Bayern World" von außen.
Die "FC Bayern World" von außen. © FC Bayern München/dpa

Übernachtung im Bayern-Hotel kostet mindestens 200 Euro

Im Erdgeschoss sowie im ersten Stock finden Fans und andere Interessierte zwei Restaurants, eines mit bayerischer und eines mit internationaler Küche. Das Boutique-Hotel im bayerischen Stil in den Etagen zwei bis vier verfügt über 30 Zimmer, in Anlehnung an jede Meisterschaft der Bayern. Der Preis für eine Übernachtung im günstigsten Zimmer soll bei knapp unter 200 Euro liegen.

Auch einen Fan-Shop gibt's natürlich im neuen FCB-Gebäude,
Auch einen Fan-Shop gibt's natürlich im neuen FCB-Gebäude, © FC Bayern München/dpa

Zudem gibt es einen riesigen Fanshop und im fünften Stock noch eine Event- und Meeting-Location mit einem tollen Ausblick auf die Türme der Frauenkirche. Hier wollen die Bayern-Bosse in Zukunft ihre Champions-League-Gäste empfangen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Rummenigge: "Meilenstein in der Geschichte unseres Vereins"

Die neue Bayern-Welt sei "ein weiterer Meilenstein in der Geschichte unseres Vereins", erklärte der Vorstandsvorsitzende Rummenigge und ergänzte mit Blick auf dieses komplizierte Corona-Jahr: "Sie ist außerdem ein Zeichen, dass wir in Zeiten einer Pandemie nach vorne blicken und uns für die Zukunft optimal aufstellen." Das können derzeit nur wenige Klubs auf der Welt, und in Deutschland ist nur der FC Bayern zu einem solchen Projekt fähig.

Rummenigge (l.) und Präsident Herbert Hainer.
Rummenigge (l.) und Präsident Herbert Hainer. © FC Bayern München/dpa

Als Partner wird übrigens die Firma "DO&CO" fungieren, ein börsennotiertes Unternehmen aus Wien, das sich bereits um die gesamte Hospitality in der Allianz Arena kümmert. "DO&CO" ist in der "FC Bayern World" für beide Restaurants, das Boutique-Hotel sowie die Eventlocation verantwortlich.

Doch aufgrund der aktuellen Corona-Lage in München dürfte das erste Weihnachtsgeschäft eher mäßig ausfallen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
5 Kommentare
Artikel kommentieren