Update

"Hoffe, dass er spielen kann": FC Bayern bangt vor Topspiel gegen Dortmund um Leon Goretzka

Nachdem er bereits am Mittwoch die Trainingseinheit verpasst hatte, musste Leon Goretzka am Donnerstag das Training vorzeitig beenden. Sein Einsatz im Bundesliga-Topspiel gegen Dortmund ist ungewiss.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Der Einsatz von Leon Goretzka im Topspiel gegen Borussia Dortmund ist ungewiss. (Symbolbild)
Der Einsatz von Leon Goretzka im Topspiel gegen Borussia Dortmund ist ungewiss. (Symbolbild) © IMAGO / Sven Simon

München - Vor dem Topspiel am Samstag in Dortmund (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) ranken sich weiter Fragezeichen um einen Einsatz von Leon Goretzka. Der Bayern-Star laboriert weiterhin an Hüftproblemen und beendete am Donnerstag das Geheimtraining vorzeitig. Am Mittwoch hatte Goretzka bereits mit dem Training ausgesetzt.

"Bei Leon stehen die Chancen 60 zu 40, da wird es sich wohl erst morgen entscheiden", sagte Julian Nagelsmann in der PK am Freitag. "Ich hoffe, dass er spielen kann." Allerdings sei dies ein "Schmerzthema. Das Spiel ist zu groß, um jemanden spielen zu lassen, der nicht bei 100 Prozent ist. Wir müssen schauen".

Auch Ex-Bayern-Kapitän Lothar Matthäus sieht hinter dem Einsatz von Goretzka ein Risiko. "Wenn Goretzka nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, könnte das ein Riesenvorteil für Dortmund sein", sagte der Sky-Experte und sprach davon, dass Bayern im Topspiel "nicht die 1a-Lösung" einsetzen könne.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kimmich fällt im Topspiel bei Borussia Dortmund aus

Ein Ausfall des Mittelfeldspielers würde für den FC Bayern zur Unzeit kommen. Mit Joshua Kimmich, der sich nach seiner Corona-Infektion weiterhin in Isolation befindet, fällt bereits eine der Stützen im Zentrum beim Topspiel in Dortmund aus. Selbiges gilt für Sommer-Neuzugang Marcel Sabitzer, der an einer Wadenverletzung laboriert.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

In den vergangenen beiden Spielen lief Corentin Tolisso an der Seite Goretzkas im zentralen Mittelfeld auf. Sollte der deutsche Nationalspieler gegen Dortmund ausfallen, stehen stehen laut Nagelsmann mit Jamal Musiala und Marc Roca zwei Alternativen bereit. "Jamal hat es sehr gut gemacht", so der Bayern-Coach.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren