Historie, Hitze, heißblütige Bayern-Gegner: Alle Infos zur Klub-WM in Katar

Der FC Bayern greift bei der Klub-WM nach dem sechsten Titel. Die AZ erklärt das Mini-Turnier.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Können die Bayern auch in Katar jubeln?
Können die Bayern auch in Katar jubeln? © IMAGO / Poolfoto

München/Doha - Strahlender Sonnenschein und schon am Vormittag Temperaturen von bis zu 25 Grad: Katar begrüßte die prominenten Gäste des FC Bayern am Samstag mit äußerst einladendem Wetter. Die Münchner kennen diese Bedingungen nur allzu gut, sonst bestreiten sie jedes Jahr im Januar ihr Wintertrainingslager in der Hauptstadt Doha. Doch in Corona-Zeiten ist eben alles anders – das Camp fiel 2021 aus.

Dafür bietet sich nun einen Monat später die Chance, bei der Klub-Weltmeisterschaft "Geschichte zu schreiben", wie Bayern-Trainer Hansi Flick sagt: "Wir wollen alle den nächsten Titel holen."

Es wäre der sechste Triumph in nur einem Jahr nach Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League, deutschem sowie europäischem Supercup. Das gelang zuvor einzig dem FC Barcelona im Jahr 2009. Eine historische Möglichkeit! Für Bayern wäre es der zweite Triumph bei der Klub-WM nach 2013, den Vorgänger-Wettbewerb Weltpokal gewannen die Münchner 2001 und 1976. Als Preisgeld winken 4,2 Millionen Euro.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Vor den Halbfinals am Montag beantwortet die AZ alle wichtigen Fragen zum Mini-Turnier im Wüstenstaat.

Auf wen trifft der FC Bayern?

Im Halbfinale am Montag (19 Uhr) spielen die Münchner gegen den afrikanischen Champions-League-Sieger Al Ahly SC. Das Team aus Ägypten besiegte am Donnerstag in Doha Al-Duhail SC aus Katar mit 1:0. Den einzigen Treffer erzielte Hussein Elshahat in der 30. Spielminute. "Bayern ist ein großes Team, sie haben mit 8:2 gegen Barcelona gewonnen", sagte Trainer Pitso Mosimane: "Wer sind wir dagegen? Wir wollen einfach Spaß haben und machen uns keinen Druck."

Lesen Sie auch

Wer wartet in einem möglichen Finale?

Traditionell begegnen sich im Endspiel der Champion aus Europa und die beste Mannschaft Südamerikas. Die heißt in diesem Jahr: Palmeiras. Das brasilianische Topteam aus São Paulo hat kürzlich erst die Copa Libertadores gewonnen und wurde anschließend von seinen heißblütigen Fans gefeiert.

Stürmer Luiz Adriano und Mittelfeldstar Felipe Melo sind die Stars der Mannschaft, die als Favorit ins Halbfinale am Sonntag (19 Uhr) gegen Tigres de Monterrey aus Mexiko geht.

Im Finale der Klub-WM könnte Bayern auf Palmeiras treffen. Die Fans der Brasilianer feierten ihr Team vor dem Abflug nach Katar.
Im Finale der Klub-WM könnte Bayern auf Palmeiras treffen. Die Fans der Brasilianer feierten ihr Team vor dem Abflug nach Katar. © imago/Agencia EFE

Wo wird gespielt?

Die Partien finden in der Stadt Al-Rayyan statt, die nur wenige Kilometer von der Metropole Doha entfernt liegt. Einige einheimische Fans dürfen unter strengen Corona-Auflagen live in den Stadien dabei sein, in denen auch bei der WM 2022 gespielt wird. Bayern bestreitet das Halbfinale im Ahmed bin Ali Stadium, das Endspiel am Donnerstag (19 Uhr) wird im Education City Stadium ausgetragen.

Wer zeigt die Spiele?

Der Streamingdienst DAZN überträgt die Begegnungen live, zudem sind sie auch bei "bild.de" und in unserem AZ-Liveticker zu verfolgen. Zwei Siege – und die Bayern haben den nächsten Cup.

"Jeder Spieler will diesen Titel gewinnen, denn die Qualifikation für dieses Turnier ist die schwerste überhaupt!", sagt Joshua Kimmich: "Für mich und meine Teamkameraden wäre das einfach einmalig. Wir sind sehr motiviert." Na dann: Los!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren